Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Teilhabebarrieren: Vielfalt und Ungleichheit in segmentierten Bildungs- und Beschäftigungssystemen


Sammelwerk / Reihe:

SOFI Working Paper, Band 10


Autor/in:

Bartelheimer, Peter; Kohlrausch, Bettina; Lehweß-Litzmann, Rene [u. a.]


Herausgeber/in:

Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen e.V. (SOFI)


Quelle:

Göttingen: Eigenverlag, 2014, 16 Seiten: PDF


Jahr:

2014



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 466 KB)


Abstract:


In welchem Verhältnis stehen in unserer Gesellschaft erwünschte Diversität und unerwünschte soziale Ungleichheit? Dies ist die Leitfrage der Work-in-Progress-Tagung des SOFI am 23. und 24. Mai 2014 in Göttingen. Dabei kommen insbesondere Teilhabebarrieren in Bildungs- und Beschäftigungssystemen in den Blick. Dieses Working Paper benennt aktuelle Probleme gesellschaftlicher Teilhabe und spricht theoretische Konzepte an, die auf der Tagung diskutiert werden sollen. Als themenübergreifende Anknüpfungspunkte werden Teilhabe, Lebensverlauf und Segmentation diskutiert. Darüber hinaus wird in die einzelnen Themenblöcke der SOFI-Tagung eingeführt. Sie sprechen die Eigenlogiken von Segmentationsprozessen innerhalb des Bildungs- oder des Erwerbssystems ebenso an wie die lose und sich im Wandel befindliche Kopplung der Systeme.

Letztere werden als Kontexte betrachtet, in denen Individuen, eingebettet in Haushalte, im Laufe ihres Lebens unterschiedliche bzw. ungleiche Wahlmöglichkeiten offen stehen und in denen und aufgrund deren sie unterschiedliche bzw. ungleiche Teilhabeergebnisse erreichen. Es werden u.a. folgende Fragen aufgeworfen: Wo und wie werden Bildungs- und Erwerbschancen kanalisiert? Wo kann man derzeit von einem Trend entweder zu einer Verfestigung oder zu einer Aufweichung von Grenzlinien sprechen? Wirkt sich demografischer Wandel je nach Segment des Bildungs- und Erwerbssystems unterschiedlich aus?

[Aus: Autorenreferat]


Weitere Informationen:


Englisches Abstract

Teilhabebarrieren: Vielfalt und Ungleichheit in segmentierten Bildungs- und Beschäftigungssystemen


Abstract:


What are the respective proportions, in our society, of welcomed diversity and unwanted social inequality? This question is at the centre of the SOFI conference ‘Work in Progress' which takes place in Göttingen, 23 and 24 May 2014. Special emphasis is put on barriers to participation in education and employment systems. The present Working Paper highlights current issues of participation in society and addresses concepts which will be used at the conference. It discusses participation, the life course and segmentation as common reference points for different areas of debate.

Also, the paper introduces the thematic panels of the conference. The panels deal with the inner logics of segmentation processes in the education or employment system as well as with the loose and evolving coupling between these systems. The latter are considered here as contexts in which individuals, embedded in their households, face different or unequal opportunities in the course of their lives, and in which they reach different or unequal outcomes. Among others, the following questions are raised: Where and how are chances for education and employment allocated? Where do we currently see a trend towards either consolidation or dissolution of barriers? Does demographic change have differential effects in different segments of the education or employment system?

[Author's abstract]


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Tagungsdokumentation / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen e.V. (SOFI)
an der Georg-August-Universität
Homepage: http://www.sofi-goettingen.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV4990


Informationsstand: 20.11.2014

in Literatur blättern