Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Junge Personen mit Behinderung in Armutslagen - LTA als Weg in den Arbeitsmarkt?

Vortrag auf dem 26. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 20. bis 22. März 2017 in Frankfurt am Main



Sammelwerk / Reihe:

Prävention und Rehabilitation in Zeiten der Globalisierung


Autor/in:

Tophoven, Silke; Reims, Nancy


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2017, Seite 226-227


Jahr:

2017



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Reha-Kolloquium 2017) (PDF | 3,7 MB)


Abstract:


Die Studie untersucht den Personenkreis Jugendlicher mit Behinderung, die in Armut leben. Viele dieser Jugendlichen besuchen Förderschulen und nehmen im Anschluss daran ein Verfahren der beruflichen Rehabilitation auf, welches einen ersten Einstieg auf den Arbeitsmarkt für Jugendliche mit Behinderung darstellen soll.

Diese Studie stellt die Frage, inwieweit die berufliche Rehabilitation jungen Menschen mit Behinderung im SGB-II-Bezug hilft, ihre Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt und ihre Einkommenssituation zu verbessern.

Es ist deutlich zu erkennen, dass Jugendliche mit Behinderung häufig doppelt benachteiligt sind, da sie sowohl einen erschwerten Einstieg in den Ausbildungsweg oder auf den Arbeitsmarkt vor sich haben, als auch vermehrt von Einkommensarmut betroffen sind. Daraus wird gefolgert, dass es zwingend notwendig ist, dem anhand von sozial- und bildungspolitischen Ansätzen entgegenzuwirken.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '26. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Prävention und Rehabilitation in Zeiten der Globalisierung' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Forschungsportal der Deutschen Rentenversicherung
Homepage: http://forschung.deutsche-rentenversicherung.de/ForschPortal...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV784445


Informationsstand: 22.03.2018

in Literatur blättern