Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Arbeitsmarktübergänge von Jugendlichen mit Behinderung in LTA - Typische Verläufe der Schulabgangskohorte 2008

Vortrag auf dem 26. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium vom 20. bis 22. März 2017 in Frankfurt am Main



Sammelwerk / Reihe:

Prävention und Rehabilitation in Zeiten der Globalisierung


Autor/in:

Reims, Nancy; Schels, Brigitte


Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2017, Seite 227-229


Jahr:

2017



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Reha-Kolloquium 2017) (PDF | 3,7 MB)


Abstract:


Ein beruflicher Bildungsabschluss ist zentral für den Zugang zum Arbeitsmarkt. Diesen zu erwerben, ist für Jugendliche mit Behinderung aufgrund fehlender oder niedriger schulischer Qualifikation und gesundheitlicher Benachteiligung oft schwer. Um den kritischen Übergang von der Schule in den Beruf für junge Menschen mit Behinderung zu erleichtern, werden Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben (LTA) eingesetzt.

Die Studie zeigt, für wen und ob die LTA eine institutionelle Brücke in den Arbeitsmarkt bilden. Der Übergang von der Schule in den Beruf verläuft für Jugendliche mit Behinderung meistens erfolgreich. Lediglich Personen, die bereits zu Anfang der LTA aus Armutshaushalten kommen, weisen eine darüber hinaus kontinuierliche Arbeitslosigkeitsperiode vor. Zudem zeichnet sich eine weitere Gruppe durch krankheitsbedingte Inaktivität aus.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Sammelwerk '26. Rehabilitationswissenschaftliches Kolloquium: Prävention und Rehabilitation in Zeiten der Globalisierung' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)
Forschungsportal der Deutschen Rentenversicherung
Homepage: http://forschung.deutsche-rentenversicherung.de/ForschPortal...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV784446


Informationsstand: 22.03.2018

in Literatur blättern