Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Zum Bedarf an Berufsbildungswerken für behinderte Jugendliche


Autor/in:

Brinkmann, Christian; Gierse, Ludwig


Herausgeber/in:

Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB)


Quelle:

Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, 1974, 7. Jahrgang (Heft 2), Seite 73-94, Stuttgart: Kohlhammer, ISSN: 0340-3254


Jahr:

1974



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 3,52 MB)


Abstract:


Im Rahmen einer Untersuchung (Auftraggeber: Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung) wurden behinderte Jugendliche von ihren Lehrern und Berufsberatern für Behinderte bei den Arbeitsämtern daraufhin eingestuft, ob sie besondere Hilfen für ihre Berufsausbildung benötigen.

Die Untersuchung ergab, dass der Bedarf an Plätzen in Berufsbildungswerken weit höher zu veranschlagen ist, als bisher angenommen werden konnte. Allein für einen Abschlussjahrgang werden der Untersuchung zufolge in der Bundesrepublik insgesamt etwa 7.000 Plätze für behinderte Jugendliche benötigt. Unter Berücksichtigung der Ausbildungsdauer ist der Gesamtbedarf auf über 20.000 Plätze zu veranschlagen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Mitteilungen aus der Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (MittAB)
Homepage: https://www.iab.de/de/publikationen/eingestellte-reihen/mitt...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA4632


Informationsstand: 12.04.1991

in Literatur blättern