Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Schulische und nachschulische Optionen am Übergang in die Arbeitswelt für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf


Autor/in:

Jochmarin, Jan; Nentwig, Lena; Sponholz, Dirk


Herausgeber/in:

Verband Sonderpädagogik e.V. (vds)


Quelle:

Zeitschrift für Heilpädagogik, 2019, 70. Jahrgang (Heft 3), Seite 112-121, München: Reinhardt, ISSN: 0513-9066


Jahr:

2019



Abstract:


Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf, die aus der Sekundarstufe I entlassen werden, gehen häufig in Maßnahmen der Berufsvorbereitung über. Diese orientieren sich an normativ gesetzten Mindestqualifikation, die die Jugendlichen erreichen müssen, um eine Ausbildung aufnehmen zu können.

Die Zielsetzung eines inklusiven Ausbildungs- und Arbeitsmarkts verändert die Perspektive, da sie jedem Menschen den Zugang zu Ausbildung und Teilhabe ermöglichen soll. Dies wirft Fragen auf. Wie stellt sich die aktuelle Situation am Übergang zwischen Schule und Arbeitswelt dar, wie wird die Zielgruppe inklusiver Veränderungen definiert, welchen Beitrag leistet die schulische Berufsorientierung als Vorbereitung auf den Übergang und welche Optionen bestehen beim Eintritt in die Arbeitswelt?

Der Beitrag skizziert die aktuelle Situation der Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf am Übergang zwischen Schule und Arbeitswelt und zeigt Herausforderungen vor dem Hintergrund theoretischer (Leit-) Linien auf, um mögliche Klärungsansätze zu bieten.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Schulische und nachschulische Optionen am Übergang in die Arbeitswelt für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf


Abstract:


Students with special needs often discharge into pre-vocational training programs, after leaving lower secondary level schools or special needs schools. These programs require students to meet minimum qualification standards for entering full vocational training. Most of the students with special needs struggle with accomplishing even these minimum requirements.

As more and more schools are moving toward inclusive education, vocational training has to change as well. There must be an inclusive vocational training and an inclusive employment market, with equal opportunities for all students, both with and without special needs. This raises the following questions: What is the current situation with regard to transition programs and the employment market? What suppoort can be provided by vocational orientation and following vocational training programs?

The article focusses on these questions aiming to give an overview of these issues in the context of inclusive education and summarises the current situation as well as future needs.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Zeitschrift für Heilpädagogik
Homepage: https://www.verband-sonderpaedagogik.de/zeitschrift/index.ht...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0132/0173


Informationsstand: 18.03.2019

in Literatur blättern