Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Grundsätzliche Überlegungen zur Bewertung kinder- und jugendpsychiatrischer Störungen im Schwerbehindertenrecht am Beispiel der tiefgreifenden Entwicklungsstörungen und des ADHS


Autor/in:

Retz-Englesos, Angelika


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Der Medizinische Sachverständige (MedSach), 2013, 109. Jahrgang (Heft 1), Seite 28-32, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0025-8490


Jahr:

2013



Abstract:


Psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter sind häufig zu bewertende Funktionsstörungen im Schwerbehindertenbereich. Nach der 3. und 4. Änderungsverordnung der Versorgungsmedizin-Verordnung erfolgt die Bewertung nach dem Ausmaß der sozialen Anpassungs- und Integrationsstörungen, daneben sind der Entwicklungsstand sowie die intellektuelle Leistungsfähigkeit einzubeziehen.

Vorgestellt wird das multiaxiale Klassifikationsschema zur Bewertung kinder- und jugendpsychiatrischer Störungen als Bewertungshilfe für den sozialmedizinischen Gutachter am Beispiel der tiefgreifenden Entwicklungsstörungen und der Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Versorgungsmedizinische Grundsätze (VMG)




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Der Medizinische Sachverständige (MedSach)
Homepage: https://www.medsach.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0151/0145


Informationsstand: 18.01.2013

in Literatur blättern