Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Pädagogisches Rahmenkonzept - Richtzielkonzept - Ausbildungsangebot


Autor/in:

Stiepeldey, Heinz-Willi


Herausgeber/in:

Kolping-Berufsbildungswerk Hettstedt Gemeinnützige GmbH


Quelle:

Hettstedt: Eigenverlag, 1995, 26 Seiten: DIN-A5, Broschur


Jahr:

1995



Abstract:


Das Kolping-Berufsbildungswerk Hettstedt ist eine Einrichtung des Kolpingwerkes. Ziel und Aufgabe des Berufsildungswerkes ist es, junge lernbehinderte Menschen umfassend auf ein späteres Leben vorzubereiten und zu ihrer Persönlichkeitsentfaltung und beruflichen sowie sozialen Integration beizutragen.

Dafür gelten die 'Grundsätze für Berufsbildungswerke'. Darüber hinaus sind für die Arbeit die Aussagen der Katholischen Soziallehre beziehungsweise Christlichen Gesellschaftslehre und der Evangelischen Sozialethik von Bedeutung. In ganz besonderer Weise ist das Kolping-Berufsbildungswerk Hettstedt der Person Adolph Kolping, seinem Werk und seinem Wirken als Priester und Erzieher verpflichtet.

Die Informationsbroschüre stellt das eigene Verständnis von beruflicher Bildung des Berufsbildungswerkes und die daraus resultierenden pädagogischen Leitlinien und Zielkonzepte dar. Die verschiedenen pädagogischen Bereiche und Dienste werden ebenfalls vorgestellt (Ausbildungswerkstätte, Sonderberufsschule, Internat/ Wohnheim, Reha-begleitende Dienste, sozialer Dienst, psychologischer Dienst, medizinischer Dienst, seelsorglicher pastoraler Dienst).


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Adresse: Kolping-Berufsbildungswerk Hettstedt gGmbH




Dokumentart:


Graue Literatur




Bezugsmöglichkeit:


Kolping-Berufsbildungswerk Hettstedt gGmbH
Homepage: https://www.kbbwhettstedt.de/bbb-berufsbildungsbereich.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/GL0842


Informationsstand: 26.03.1996

in Literatur blättern