Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Marktorientierte Ausbildung

Bedarf an IT-Fachkräften - Eine Chance auch für Sehbehinderte?



Autor/in:

Rödel, Bernd


Herausgeber/in:

Deutscher Blinden- und Sehbehindertenverband e.V. (DBSV)


Quelle:

Die Gegenwart, 2001, 55. Jahrgang (Heft 6), Seite 18, Bonn: Eigenverlag


Jahr:

2001



Abstract:


Der Artikel stellt dar, welche Voraussetzungen und welche Anforderungen zum Beruf des Informatikkaufmanns gehören, der im Berufsförderungswerk Halle von Sehbehinderten seit neustem erlernt werden kann. Am Anfang der Ausbildung werden die Umschüler genaustens davon in Kenntnis gesetzt, was sie sich während der Ausbildung an Fähigkeiten angeeignen müssen und wie die erworbenen Kompetenzen Grundlage der beruflichen Neuorientierung jedes Einzelnen werden sollen. Die Ausbildung beginnt mit einem Vorbereitungslehrgang, bevor die eigentliche, zweijährige Umschulung zum Informatikkaufmann anfängt.

Ziel der Umschulung ist, Sehbehinderte für den allgemeinen Arbeitsmarkt auszubilden, daher ist die Ausbildung sehr praxisorientiert und projektbezogen angelegt, so kooperiert das Berufsförderungswerk Halle zum Beispiel mit der Deutschen Telekom.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Adresse: Berufsförderungswerk Halle (Saale)




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Verbandszeitschrift Sichtweisen (vormals: 'Die Gegenwart')
Homepage: https://www.dbsv.org/verbandszeitschrift-sichtweisen.html

Sichtweisen erscheint in verschiedenen Formaten: als sehbehindertengerechte Schwarzschrift-Ausgabe, in Punktschrift zum Lesen mit den Fingern oder zum Hören auf der DAISY-CD 'DBSV-Inform', die zusätzlich die Hörzeitschriften der DBSV-Landesvereine enthält.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0114/0016


Informationsstand: 05.12.2001

in Literatur blättern