Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Beratung für Menschen mit Behinderung

Zur Notwendigkeit und konzeptionellen Planung von unabhängiger Teilhabeberatung



Sammelwerk / Reihe:

Marburger Beiträge zur Inklusion, Band 02


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Lebenshilfe Landesverband Hessen e.V.


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2017, 60 Seiten


Jahr:

2017



Abstract:


In dem Fachbeitrag werden die Anforderungen an ein unabhängiges Beratungsangebot für Menschen mit Beeinträchtigungen und ihre Angehörigen formuliert.

Im Rückgriff auf den Begriff der 'anwaltlichen Beratung' wird begründet, warum im Kontext der Hilfe- bzw. Teilhabeplanung für Menschen mit Behinderung eine neutrale Beratung nicht ausreicht, sondern eine unabhängige Beratung die Unterstützung und Stärkung des Menschen mit Behinderung mit seinen Interessen fokussieren muss. Dieser Prozess bedarf eines besonderen Vertrauensverhältnisses und einer versierten Auftragsklärung.

Aus den dargelegten Gründen fordern die Autor/inn/en für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen eine steuerfinanzierte Beratungsleistung durch unabhängige Beratungsleistungserbringer, die ausschließlich der zu beratenden Person verpflichtet sind.

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur




Bezugsmöglichkeit:


Lebenshilfe Landesverband Hessen e.V.
Raiffeisenstraße 18
35043 Marburg
Telefon: 06421 94840-0
Telefax: 06421 94840-211
E-Mail: info@lebenshilfe-hessen.de
Homepage: http://www.lebenshilfe-hessen.de



Referenznummer:

R/NV8553x02


Informationsstand: 28.11.2017

in Literatur blättern