Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Eine ICF-Checkliste als Instrument zur Beurteilung von Inklusion bei alten Menschen mit geistiger Behinderung

Pilotstudie zur psychometrischen Güte



Autor/in:

Queri, Silvia; Eggart, Michael; Wendel, Maren [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die Rehabilitation, 2018, 57. Jahrgang (Heft 6), Seite 346-354, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0034-3536


Jahr:

2018



Abstract:


Hintergrund:

Zur Beurteilung, inwieweit Inklusionsbemühungen für alte geistig Behinderte erfolgreich sind, wurde ein Messinstrument entwickelt. Dazu wurden aus der ICF das Teilhabekonzept sowie die Umweltfaktoren verwendet. So können Teilhabefortschritte evaluiert und Umweltfaktoren identifiziert werden, die Barrieren für Teilhabe und Inklusion darstellen.

Methodik:

138 Items der ICF wurden mit dem VINELAND-II verlinkt. Diese ICF-Checkliste wurde zu t1 retrospektiv und zu t2 aktuell durch Proxy-Befragungen (67 Mitarbeiter) ausgefüllt. 50 geistig Behinderte (F70/F71), durchschnittlich 68 Jahre alt, wurden zu ihrer subjektiv wahrgenommen Lebensqualität (IEM/LZF) direkt befragt. Zum Nachweis der psychometrischen Güte wurde die Inhaltsvalidität anhand von Faktorenanalysen geprüft.

Die Kriteriumsvalidität wurde korrelativ mit den Kriterien wahrgenommener Lebensqualität (IEM/LZF) sowie notwendiger Hilfebedarf (SIS) und dem Ausmaß an Verhaltensauffälligkeiten (VFE) geprüft, die letzten beiden via Proxy-Befragungen erhoben. Die quantitativen Analysen wurden durch eine qualitative Inhaltsanalyse validiert.

Ergebnisse:

Variablencluster zeigen eine inhaltslogische Struktur. Die Checkliste ist reliabel und valide. Es zeigen sich alterskorrelierte Veränderungen und die qualitative Analyse korrespondiert mit den Ergebnissen.

Schlussfolgerung:

Die ICF-Checkliste kann für die anstehende Versorgungsplanung dieser Personengruppe und als Evaluationsinstrument eingesetzt werden.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

ICF-Checklist to Evaluate Inclusion of Elderlies with Intellectual Disability

Psychometric Properties

Abstract:


Background:

An instrument should have been developed to measure participation as one possible criterion to evaluate inclusion of elderly people with intellectual disability. The ICF was utilized, because participation is one part of health related functioning, respectively disability. Furthermore ICF includes environmental factors (contextual factors) and attaches them an essentially influence on health related functioning, in particular on participation. Thus ICF Checklist additionally identifies environmental barriers for elimination.

Methodology:

A linking process with VINELAND-II yielded 138 ICF items for the Checklist. The sample consists of 50 persons with a light or moderate intellectual disability. Two-thirds are female and the average age is 68. They were directly asked about their perceived quality of life. Additionally, proxy interviews were carried out with responsible staff members concerning necessary support and behavioral deviances.

The ICF Checklist was administered twice, once (t2) the current staff member should rate health related functioning at the given time and in addition, a staff member who knows the person at least 10 years before (t1) should rate the former functioning. Content validity was investigated with factor analysis and criterion validity with correlational analysis related to supports need, behavioral deviances and perceived quality of life. Quantitative analysis was validated by qualitative content analysis of patient documentation.

Results:

Factor analysis shows logical variable clusters across the extracted factors but neither interpretable factors. The Checklist is reliable, valid related to the chosen criterions and shows the expected age-related shifts. Qualitative analysis corresponds with quantitative data.

Consequences/Conclusion:

ICF Checklist is appropriate to manage and evaluate patient-centered care.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Die Rehabilitation - Zeitschrift für Praxis und Forschung in der Rehabilitation
Homepage: https://www.thieme.de/de/rehabilitation/profil-1887.htm
***Zu beziehen über Bibliotheken oder den Buch- und Zeitschriftenhandel***



Referenznummer:

R/ZS0063/0537


Informationsstand: 13.02.2019

in Literatur blättern