Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Rain Man in der Backstube

Seltenheit: In der Bäckerei E. Berlinius arbeitet ein Autist



Autor/in:

Klaus, Thomas


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Deutsche Behinderten Zeitschrift, 2004, 41. Jahrgang (Heft 2), Seite 30, Remagen: Reha-Verlag, ISSN: 0939-4702


Jahr:

2004



Abstract:


Es wird der ungewöhnliche berufliche Werdegang eines 18-jährigen autistischen jungen Mannes geschildert, dessen Mutter ihrem Sohn die monotone Tätigkeit in einer Behindertenwerkstatt ersparen wollte und sich erfolgreich für ein Praktikum in einer Bäckerei einsetzte. Nach Absprache mit der Belegschaft wurde Andreas Schreiber anschließend von dem Bäcker eingestellt und bewährt sich seitdem durch beispielhafte Motivation, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit.

In dem kleineren Betrieb kann man die besonderen Umstände, die durch seine Behinderung entstehen, in den alltäglichen Arbeitsablauf integrieren. So bekommt er in hektischen Momenten andere sinnvolle Aufgaben, ohne sich dadurch ausgegrenzt zu fühlen. In größeren Unternehmen ist solch ein Vorgehen kaum möglich und die Gefahr, dass autistische Mitarbeiter verheizt werden, ist nach Meinung des Bäckers groß.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Deutsche Behinderten Zeitschrift
Homepage: https://www.reha-verlag.com/dbz/index.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0112/0005


Informationsstand: 03.06.2004

in Literatur blättern