Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Auch Inklusionsunternehmen können andere Leistungsanbieter sein


Autor/in:

Wörmann, Daniel; Rohde, Klaus-Peter


Herausgeber/in:

Aktion Psychisch Kranke e.V. (APK); Dachverband Gemeindepsychiatrie e.V.; Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker e.V. (BApK)


Quelle:

Psychosoziale Umschau, 2018, 33. Jahrgang (Heft 2), Seite 34-35, Köln: Psychiatrie, ISSN: 0930-4177


Jahr:

2018



Abstract:


Mit der am 1. Januar 2018 in Kraft getretenen zweiten Reformstufe des Bundesteilhabegesetzes ist auch ein neuer Leistungstatbestand des SGB IX in Kraft getreten: Andere Leistungsanbieter gemäß § 60 SGB IX stellen für Menschen mit psychischen Erkrankungen und geistigen Behinderungen eine Alternative zur Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) dar. Diese Regelung bedeutet für Betroffene ein großer Fortschritt, da eine Beschäftigung außerhalb der Strukturen einer WfbM nur eingeschränkt möglich war.

Der Beitrag berichtet über ein sechsmonatiges Projekt mit dem Ziel zu untersuchen, welche Möglichkeiten sich für Inklusionsunternehmen als andere Leistungsanbieter bieten. Dazu wurden verschiedene qualitative Interviews auf verschiedenen Betrachtungsebenen durchgeführt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Psychosoziale Umschau
Homepage: https://www.psychiatrie-verlag.de/zeitschriften/psychosozial...
***Zu beziehen über Bibliotheken oder den Buch- und Zeitschriftenhandel***



Referenznummer:

R/ZS0185/0023


Informationsstand: 12.06.2018

in Literatur blättern