Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Karlstad-Modell - ein Programm zur Sprachförderung


Autor/in:

Bergem, Kirstim; Rognlid, Wenche


Herausgeber/in:

Deutsches Down-Syndrom InfoCenter


Quelle:

Leben mit Down-Syndrom, 2002, Heft 40, Seite 42-45, Lauf an der Pegnitz: Eigenverlag, ISSN: 1430-0427


Jahr:

2002



Link(s):


Link zu 'Leben mit Down-Syndrom' Nummer 40/2002 (PDF, 1,1 MB).


Abstract:


Das Karlstad-Modell wird in Skandinavien seit vielen Jahren zur Förderung der Sprache unter anderem bei Kindern mit Down-Syndrom eingesetzt. Das Programm wurde entwickelt von Iréne Johansson, Professorin an der Universität Karlstad in Schweden.

Die beiden Autorinnen arbeiten in einem heilpädagogischen Zentrum in Süd-Norwegen. Ihre Aufgabe besteht unter anderem darin, Eltern und Fachleute über die Karlstad-Methode zu informieren, sie anzuleiten und bei der Umsetzung in die Praxis zu unterstützen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsches Down-Syndrom InfoCenter
Homepage: https://www.ds-infocenter.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA1534


Informationsstand: 18.07.2019

in Literatur blättern