Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Kommunikation unter erschwerten Bedingungen: Unterstützte Kommunikation in Förder- und Betreuungsbereichen


Autor/in:

Terfloth, Karin


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft Werkstätten für behinderte Menschen e.V. (BAG WfbM)


Quelle:

Werkstatt:Dialog, 2013, 29. Jahrgang (Heft 4), Seite 34-35, Frankfurt am Main: Eigenverlag, ISSN: 1864-2993


Jahr:

2013



Abstract:


Menschen mit schwerer geistiger und mehrfacher Behinderung sind aufgrund von schweren Beeinträchtigungen der mentalen, sensorischen sowie Stimm- und Sprechfunktionen in Kommunikationssituationen häufig auf Unterstützung angewiesen. Nur so können sie ihre Wünsche und Bedürfnisse äußern.

Für sie sind die Angebote zur Basalen Kommunikation (BK) und zur Unterstützten Kommunikation (UK) in allen Lebensbereichen und über das ganze Leben hinweg notwendig. Diese Leistungen werden institutionell über einrichtungsübergreifende UK-Beratungsstellen, Wohneinrichtungen sowie Förder- und Betreuungsbereiche (FuB) angeboten.

Zur Gewährleistung von Qualitätsstandards in solchen Einrichtungen, wurde das Forschungsprojekt 'UK-FuB' eingerichtet. Dieses hat das Ziel herauszufinden, welche Kenntnisse und Qualifikationen notwendig sind um adäquate Förderung zu leisten.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Werkstatt:Dialog
Homepage: https://www.bagwfbm.de/wdg

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0117/0106


Informationsstand: 16.10.2013

in Literatur blättern