Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Begutachtung des Schlaganfalls im Schwerbehinderten- und im Sozialen Entschädigungsrecht


Autor/in:

Plänitz, H.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Der Medizinische Sachverständige (MedSach), 1987, 83. Jahrgang (Heft 4), Seite 104-107, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0025-8490


Jahr:

1987



Abstract:


Die Begutachtung von Schlaganfallfolgen nach dem Schwerbehindertengesetz ist relativ häufig und bereitet bei Beachtung der Grundsätze analoger Einschätzung und integrierender Gesamtbewertung keine besonderen Schwierigkeiten. Zusammenhangsgutachten nach dem Bundesversorgungsgesetz verlangen eine sorgfältige Abklärung der Anamnese und Pathogenese des Schlaganfalls, um zwischen Folge- und Nachschaden unterscheiden zu können. Im Bereich der übrigen Gesetze des sozialen Entschädigungsrechtes (Soldatenversorgungsgesetz, Häftlingshilfegesetz, Opferentschädigungsgesetz) ist die Schlaganfallbegutachtung von untergeordneter Bedeutung.

[Nachdruck] 29


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Der Medizinische Sachverständige (MedSach)
Homepage: https://www.medsach.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA5612


Informationsstand: 01.01.1989

in Literatur blättern