Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Für und Wider der KI

Künstliche Intelligenz und Gesellschaft



Autor/in:

Ertel, Wolfgang


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

productronic, 2019, 39. Jahrgang (Heft 03), Seite 48-51, Heidelberg: Hüthig, ISSN: 0930-1100


Jahr:

2019



Link(s):


Link zu 'productronic' Heft 03/2019 (Online-Publikation, PDF, 8 MB).


Abstract:


Selbstfahrende Autos, Serviceroboter und Smart Homes werden das Leben stark verändern. Welche technischen Innovationen durch KI gibt es schon und welche sind in naher Zukunft zu erwarten? Welche Auswirkungen werden diese Innovationen haben und wie kann man sinnvoll damit umgehen? Sollten wir eventuell auch steuernd eingreifen, um unseren Kindern eine lebenswerte Welt zu hinterlassen? Dies alles sind Fragen, die in diesem Beitrag erörtert werden.

In dem Beitrag werden auch die Eckdaten des Servicerobotors Marvin aufgeführt:
Der Serviceroboter Marvin wurde im Rahmen des Projektes AsRoBe (Assistenzroboter für Menschen mit körperlicher Behinderung) entwickelt. Als mobile Basis wird eine MPO-700 von Neobotix verwendet. Diese ermöglicht durch ihre vier omnidirektionalen Antriebe Bewegungen in alle Richtungen und bietet durch 120 kg Eigengewicht einen stabilen Stand. Es werden zwei Sick S300-B 2D-Laserscanner und ein Ultraschallgürtel, aus SRF08 Ultraschallsensoren, für die Navigation, Kollisionsvermeidung und Selbstlokalisierung verwendet.

Auf einer Linearführung von Festo ist ein Jaco 2 Arm der Firma Kinova angebracht. Durch die Linearführung können Objekte vom Boden bis zu einer Höhe von 2.30 m gegriffen werden. Auf der Linearführung befindet sich eine PTU (Pan-Tilt Unit) von Flir, welche verwendet wird, um eine ASUS Xtion Pro Live RGB-D Kamera für die Objekterkennung zu be-wegen. Der Serviceroboter wiegt ungefähr 150 kg und die Maße betragen 1750 mm x 509 mm x 348 mm (L x B x H). Die Daten der Sensoren und Aktoren werden auf einem Intel Xeon E3-1275v3 3.50GHz Prozessor verarbeitet. Es wird das industrielle DFI HD310-Q87 MicroATX Motherboard und 32 GB DDR3 Arbeitsspeicher verwendet.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Roboter-Modelle
Projekt Assistenzroboter für Menschen mit körperlicher Behinderung (AsRoBe)




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


productronic - Das Magazin für die Elektronikfertigung
Homepage: https://www.productronic.de
***Zu beziehen über Bibliotheken, den Buch- und Zeitschriftenhandel oder den Verlag***



Referenznummer:

R/ZA1311


Informationsstand: 22.03.2019

in Literatur blättern