Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Gendermainstreaming: Sprache erzeugt - falsche - Bilder


Autor/in:

Becker, Miriam; Baltscheit, Kathrin


Herausgeber/in:

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)


Quelle:

DGUV Forum, 2016, 8. Jahrgang (Ausgabe 9), Seite 20-21, Wiesbaden: Universum, ISSN: 1867-8483


Jahr:

2016



Link(s):


Link zu 'DGUV Forum' 9/2016 (PDF | 1,7 MB)


Abstract:


Unser Gehirn setzt Sprachinformationen in Bilder um. So sehen wir vor unserem geistigen Auge eine Frau, wenn nur von Frauen gesprochen wird, aber auch ein Mann 'mitgemeint' sein könnte. Viel häufiger jedoch ist der umgekehrte Fall: Es wird die männliche Form benutzt, auch wenn Frauen damit gemeint sind. Die sprachliche Gleichbehandlung von Männern und Frauen erzeugt präzisere Bilder im Kopf und macht Frauen und Männer sichtbar, wo sie es bisher nicht sind.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


DGUV Forum - Fachzeitschrift für Prävention, Rehabilitation und Entschädigung
Homepage: http://www.dguv-forum.de/webcom/show_softlink.php/_c-526/i.h...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA9028


Informationsstand: 17.06.2019

in Literatur blättern