Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Geländer, Lift oder Rampe: Wenn Treppen unüberwindlich werden


Autor/in:

Neumann, Eva


Herausgeber/in:

Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. (BSK)


Quelle:

Leben und Weg, 2010, 49. Jahrgang (Ausgabe 3), Seite 44-45, Krautheim/Jagst: Eigenverlag, ISSN: 0724-3820


Jahr:

2010



Abstract:


Für einen älteren Menschen kann selbst eine Stufe vor der Haustür zur unüberwindlichen Hürde werden. Ganz zu schweigen von einer Treppe in die obere Etage. Wer möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen möchte, sollte vor den ersten Schwierigkeiten über nachträgliche Baumaßnahmen im Haus nachdenken. Manchmal reicht ein neues, stabiles Geländer, wenn das Treppensteigen jedoch immer schwerer fällt, kann ein Treppenlift eine gute Wahl sein. Wer auf einen Rollstuhl angewiesen ist, braucht eine Rampe. Die Autorin zeigt auf, worauf man beim Umbau achten muss. Es werden verschiedene Arten der Überwindung von Höhen angesprochen und welche davon für wen am besten geeignet ist. Preise und Finanzierungshilfen werden ebenfalls erwähnt und beleuchtet.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Produkte: Rampen
Produkte: Treppenaufzüge
Produkte: Geländer




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Leben & Weg - Magazin für selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Körperbehinderung
Homepage: https://www.bsk-ev.org/publikationen/leben-weg/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0065/8284


Informationsstand: 19.07.2010

in Literatur blättern