Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die elektronische Sprechhilfe

Alternative oder letzte Möglichkeit in der Stimmrehabilitation Laryngektomierter?



Autor/in:

Reuß, Cornelia


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Sprache - Stimme - Gehör, 1997, 21. Jahrgang (Heft 1, Sonderdruck), Seite 26-29, Stuttgart: Thieme, ISSN: 0342-0477


Jahr:

1997



Abstract:


Trotz operativer Stimmrehabilitation und der Ösophagusstimme bleibt ein nicht unerheblicher Teil der Patientinnen und Patienten nach Laryngektomie aus unterschiedlichen Gründen vorübergehend und auch längerfristig stimmlos oder hat große Verständigungsprobleme.

Aus diesem Grund sollte die elektronische Sprechhilfe als eine Art 'erste Hilfe', als Ergänzung zu einer anderen Ersatzstimme oder als Alternative ihren festen Platz in der stimmlichen Rehabilitation Laryngektomierter haben.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Electronical speech aid


Abstract:


Despite operational voice rehabilitation and knowledge of esophageal voice, a rather large number of laryngectomized patients remain voiceless over a short period of time or even longer, due to various reasons, and also extensive articulation problems may occur.

Due to this fact the electronical speech aid should have a firm place as a 'first step', an addition, or an alternative in speech rehabilitation.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Elektronische Stimmerzeuger | REHADAT-Hilfsmittel




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Sprache - Stimme - Gehör
Homepage: https://www.thieme.de/de/sprache-stimme-gehoer/zeitschrift-3...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA0612


Informationsstand: 06.12.2001

in Literatur blättern