Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die Förderung der Lesegeschwindigkeit bei blinden und sehbehinderten Jugendlichen und jungen Erwachsenen


Autor/in:

Denninghaus, Erwin


Herausgeber/in:

Deutscher Verein der Blinden und Sehbehinderten in Studium und Beruf e.V. (DVBS); Deutsche Blindenstudienanstalt e.V. (blista)


Quelle:

horus, 1997, 59. Jahrgang (Heft 1), Seite 10-14, Marburg: DVBS, ISSN: 0724-7389


Jahr:

1997



Abstract:


Blinde und Sehbehinderte sind durch die Benutzung spezieller Hilfsmittel beziehungsweise einer eigenen Schrift in der Lage, sich schriftliche Informationen zugänglich zu machen und sich diese durch Lesen zu erschließen. Die Verbesserung der Lesefähigkeit bei Sehbehinderten hat in den letzten Jahren große Fortschritte erzielt. Wer jedoch in Schule, Ausbildung oder Beruf mit blinden und sehbehinderten Menschen zu tun gehabt hat, der weiß, dass die Leseleistung bei Blinden und Sehbehinderten sehr unterschiedlich ausgeprägt ist.

Der Verfasser stellt einen bemerkenswerten Ansatz zur Steigerung der Leseleistung bei Sehbehinderten und Blinden vor, den das Institut für Blinde und Sehbehinderte in Kopenhagen unternommen hat. Das Institut bietet zentral für ganz Dänemark Rehabilitationsleistungen für Blinde und Sehbehinderte an. Während die Maßnahmen früher in der Regel stationär durchgeführt wurden, wird heute verstärkt mit einem modularen System gearbeitet. Dieses umfasst Beratungen am Institut und am Wohnort, eine große Anzahl an Kursen unterschiedlicher Länge sowie stationäre Bildungsmaßnahmen, wie blindentechnische Grundrehabilitation oder Lehrgänge in bestimmten Berufsfeldern.

Ausgehend von ihrem jeweiligen Niveau konnten sowohl blinde als auch sehbehinderte Kursusteilnehmer ihre Lesegeschwindigkeit im Durchschnitt verdoppeln.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


horus - Marburger Beiträge
Homepage: https://www.dvbs-online.de/index.php/publikationen/horus

Die Fachzeitschrift erscheint viermal jährlich in Schwarzschrift, Blindenschrift und als 'horus digital' auf CD.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0073/1690


Informationsstand: 15.08.1997

in Literatur blättern