Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Zwei Filme zur Anwendung des Advance Plus Einmalkatheters


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Hollister Incorporated


Quelle:

Unterföhring: Eigenverlag, 2005


Jahr:

2005



Abstract:


Der Film für Männer zeigt den Paralympic-Teilnehmer Adam Bleakney, der sich bei einem Mountainbike-Unfall eine Rückenmarksverletzung zuzog. Bereits vor seinem Unfall war der junge Mann ein begeisterter Baseball-Spieler und Ringer. Heute ist der Rollstuhlfahrer Mitglied des paralympischen Teams der USA und hat bei den Paralympics 2000 in Sydney am Rollstuhlrennen teilgenommen. Zudem gewann er 2002 und 2003 den Chicago Marathon.

Christina Ripp steht im Mittelpunkt des zweiten Films. Die junge Sportlerin wurde mit Spina Bifida geboren und hat von klein auf gelernt, unabhängig zu sein. Sie hat bereits zwei Goldmedaillen gewonnen. Die erste erhielt sie 2002 beim 5.000-Meter-Rollstuhlrennen bei den World Track and Field Championships in Lille. Mit dem paralympischen Basketball-Team der USA holte sie die zweite Goldmedaille bei den Weltmeisterschaften 2002 in Japan. Auch sie hat am Chicago Marathon teilgenommen und diesen 2002 und 2003 gewonnen.

In beiden Filmen zeigen Rollstuhlfahrer, wie einfach und unkompliziert die Anwendung des Advance Plus Einmalkatheters ist. Dabei wird jeder Schritt von der Vorbereitung bis zur Entsorgung ausführlich gezeigt. Mittels Computeranimationen werden die Funktion des Harnsystems sowie die Entleerung der Blase verdeutlicht.

Um eine sichere und bequeme Katheterisierung an jedem Ort und zu jeder Zeit zu gewährleisten, verfügt der Advance Plus als geschlossenes System über eine Vielzahl innovativer Produkteigenschaften. So verhindert die 15 mm lange Schutzhülse den Kontakt des Katheters mit den Bakterien aus dem Eingangsbereich der Harnröhre. Dadurch wird das Risiko einer Harnwegsinfektion deutlich gesenkt. Auch das einzigartige Gleitgel-Reservoir bietet Schutz vor Kontamination von außen, da es ein gebrauchsfertiges Gleitgel enthält. Zusätzliche Gleitmittel oder Wasser werden nicht gebraucht. Zudem kann jeder Anwender durch leichten Druck auf das Gleitgel-Reservoir selbst bestimmen wie viel Gleitgel auf den Katheter aufgebracht wird.

Mittels der Sterilschutzkappe bleibt die Katheterspitze auch nach dem Entfernen der Umverpackung steril. Die integrierte Lasche an der Sterilschutzkappe erlaubt ein einfaches Entfernen - auch für Personen mit eingeschränkter Fingerfertigkeit. Schutz vor traumatischen Verletzungen der Harnröhre gewährleisten die glatten, mit neuester Technologie abgerundeten Katheteraugen.

Um eine Katheterisierung an jedem Ort zu ermöglichen, verfügt der Advance Plus über einen Auffangbeutel mit einem Fassungsvermögen von 1,5 Litern. Mit dem integrierten Henkel kann der Auffangbeutel sicher gehalten beziehungsweise aufgehängt werden. Alle Vorteile des Katheters werden auch im Film ausführlich erklärt und gezeigt.

Advance Plus gibt es mit Nelaton-Spitze und einer Länge von 20 cm in fünf unterschiedlichen Charrière-Größen von 6 Ch bis 14 Ch. Der 40 cm lange Katheter ist mit Nelaton-Spitze in sieben Größen (6 Ch bis 18 Ch) und Tiemann-Spitze in den Größen 12 Ch, 14 Ch und 16 Ch verfügbar. Zur einfachen Unterscheidung hat jede Größe eine andere Farbe des Ableitungstrichters.

Verordnungsrichtlinie ab Januar 2004
Die Kosten aller Inkontinenzversorgungs-Systeme von Hollister werden, wenn sie vom Arzt als Hilfsmittel verordnet wurden, von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Ab Januar 2004 haben Versicherte auch für Hilfsmittel eine Zuzahlung zu leisten. Diese beträgt bei zum Verbrauch bestimmten Inkontinenzversorgungsprodukten zehn Prozent je Packung, höchstens jedoch zehn Euro für den Gesamtbedarf eines Monats. Die Produkte sind im Sanitätsfachhandel, bei Home-Care-Unternehmen oder in der Apotheke erhältlich.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Produkte: Einmalkatheter
Produkte: Inkontinenzhilfsmittel




Bezugsmöglichkeit:


Hollister Incorporated
Niederlassung Deutschland
Münchner Straße 16
85774 Unterföhring
Telefon: 0800 4655478
E-Mail: hollister.deutschland@hollister.com
Homepage: http://www.hollister.com/germany/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ME/F0388


Informationsstand: 11.04.2005

in Literatur blättern