Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Persönliche Budget: Jetzt entscheide ich selbst!

Version in leichter Sprache



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)


Quelle:

Bonn: Eigenverlag, 2018, Stand: Januar 2018, 41 Seiten


Jahr:

2018



Link(s):


Link zu der Veröffentlichung (Online-Publikation, PDF, 429 KB; Leichte Sprache).


Abstract:


Was ist das Persönliche Budget?
Behinderte Menschen bekommen Geld oder Gutscheine. Mit dem Geld bezahlen sie die Hilfe und Unterstützung, die sie brauchen.

Das hat viele Vorteile:
- Sie bestimmen selbst, welche Hilfe sie haben wollen.
- Sie bestimmen selbst, wer Ihnen helfen soll.
- Sie bestimmen selbst, wann sie diese Hilfe haben wollen.
- Sie sind selbst Chef oder Chefin. Und sie bezahlen ihre Hilfen selbst. So haben Menschen mit Behinderungen auch mehr
Verantwortung.

In diesem Heft stehen viele Infos über das Persönliche Budget.

Zum Beispiel:
- Wie stelle ich einen Antrag?
- Welche Hilfen kann ich bekommen?
- Worauf muss ich achten?

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


§ 29 SGB IX Persönliches Budget
Version in Schwerer Sprache




Dokumentart:


Graue Literatur / Leichte Sprache / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Publikationsversand der Bundesregierung
Telefon: 030 18 272 2721
Telefax: 030 1810 272 2721
E-Mail: publikationen@bundesregierung.de

Gebärdentelefon des Bundespresseamtes:
E-Mail: gebaerdentelefon@sip.bundesregierung.de



Referenznummer:

R/NV011539AxLS


Informationsstand: 03.02.2014

in Literatur blättern