Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Persönliche Budget für Menschen mit Behinderungen: Gute Beispiele aus der Praxis - in Leichter Sprache


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)


Quelle:

Bonn: Eigenverlag, 2017, Stand: August 2017, 113 Seiten


Jahr:

2017



Link(s):


Link zu der Veröffentlichung (Online-Publikation, PDF, 681 KB; Leichte Sprache).


Abstract:


Diese Broschüre informiert über das Persönliche Budget in leichter Sprache. Sie berichtet von Menschen, die das Persönliche Budget bekommen. Es sind 54 Beispiele aus der Praxis. Diese Beispiele zeigen, wie das Persönliche Budget im Alltag funktioniert. Wir haben die Broschüre in Leichter Sprache geschrieben. Damit können Menschen mit Behinderung die Broschüre alleine lesen und sich überlegen, ob Sie auch das Persönliche Budget beantragen wollen.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


§ 29 SGB IX Persönliches Budget
Version in Einfacher Sprache
Version in Schwerer Sprache




Dokumentart:


Graue Literatur / Leichte Sprache / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Referat Information, Monitoring, Bürgerservice, Bibliothek
53107 Bonn

Bestelltelefon und -fax:
Telefon: 030 182722721
Telefax: 030 18102722721

Schriftlich:
Publikationsversand der Bundesregierung
Postfach 48 10 09
18132 Rostock
E-Mail: publikationen@bundesregierung.de
Homepage: https://www.bmas.de/DE/Service/Medien/Publikationen/publikat...

Gehörlosen-/Hörgeschädigten-Service:
E-Mail: info.gehoerlos@bmas.bund.de
ISDN-Bildtelefon: 030 2119110-15
Telefax: 030 2219110-17
E-Mail: Gebärdentelefon: gebaerdentelefon@sip.bmas.buergerservice-bund.de



Referenznummer:

R/NV011539BxLS


Informationsstand: 19.01.2018

in Literatur blättern