Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ratgeber Leichte Sprache

Die wichtigsten Regeln und Empfehlungen für die Praxis



Sammelwerk / Reihe:

Duden Leichte Sprache


Autor/in:

Bredel, Ursula; Maaß, Christiane


Herausgeber/in:

Dudenredaktion


Quelle:

Berlin: Dudenverlag, 2016, 1. Auflage, 208 Seiten, ISBN: 978-3-411-75618-6


Jahr:

2016



Abstract:


Leichte Sprache ist eine vereinfachte Form des Deutschen, die auch Menschen mit eingeschränkter Lesefähigkeit die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen soll. Betroffen davon sind unter anderem Personen mit geistiger Behinderung, mit Lernschwierigkeiten oder Sprachstörungen, Demenzkranke und prälingual Gehörlose. Insgesamt beläuft sich der Adressatenkreis auf rund 10 Millionen Menschen.

Der erste umfassende Ratgeber zum Erstellen von Texten in Leichter Sprache richtet sich insbesondere an Übersetzer(innen) und Autor(inn)en von Texten in Leichter Sprache, an Lehrpersonal und Teilnehmer(innen) einschlägiger Kurse, an Studierende sowie Mitarbeiter(innen) in öffentlichen Verwaltungen.

Der Ratgeber erläutert die Entstehung des Konzepts, benennt Adressatengruppen und zugrundeliegende Regelwerke. Er stellt die wichtigsten Regeln verständlich dar und illustriert Strategien zum Verfassen von Leichte-Sprache-Texten auf Wort-, Satz-, Text- und Bildebene. Damit ist er die ideale Ergänzung zum 'Arbeitsbuch Leichte Sprache'.

[Aus: Verlagsinformation]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Praxishilfe/Ratgeber




Bezugsmöglichkeit:


Bibliographisches Institut GmbH - Dudenverlag
Homepage: https://www.duden.de/
***Zu beziehen über Bibliotheken oder den Buchhandel***



Referenznummer:

R/NV5654x03


Informationsstand: 27.04.2016

in Literatur blättern