Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wie soll die Arbeit sein für Menschen mit Behinderung?


Autor/in:

Palleit, Leander


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

Impulse, 2017, Nummer 80 (Ausgabe 1), Seite 34-38, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2017



Link(s):


Link zu 'Impulse' Nummer 80 (Online-Publikation, PDF, 1,1 MB).


Abstract:


Dieser Text ist über die Arbeit von Menschen mit Behinderung. Viele von den Menschen arbeiten in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

Denn: Die Arbeit in Deutschland ist oft nicht gut für alle Menschen.

In diesem Text können Sie lesen:
- Warum die Arbeit in Deutschland nicht gut für alle ist.
- Wie die Arbeit sein soll für Menschen mit Behinderung.

Es gibt einen Vertrag für die Rechte von Menschen mit Behinderung der UN-Behinderten-Rechts-Konvention heißt. Dort steht, dass Menschen mit Behinderung ein Recht auf Arbeit haben.

Die Arbeit soll so sein:
- Die Arbeit ist auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt.
- Für die Arbeit bekommen die Menschen genug Geld.
- Die Menschen können selbst entscheiden, wo sie arbeiten wollen.
- Menschen mit und ohne Behinderung arbeiten zusammen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Leichte Sprache / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin Impulse
Homepage: https://www.bag-ub.de/impulse
***Zu beziehen als PDF-Download bei der Herausgeberin***



Referenznummer:

R/ZS0141/0232


Informationsstand: 31.08.2017

in Literatur blättern