Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Finanzierung der Epilepsieberatungsstelle ist auf Dauer nicht gesichert


Autor/in:

Freudenberger, Klaus


Herausgeber/in:

Deutsche Epilepsievereinigung e.V.


Quelle:

Einfälle, 2017, 35. Jahrgang (Nummer 143), Seite 42, Berlin: einfälle, ISSN: 0177-2716


Jahr:

2017



Abstract:


Die Diakonie Kork informiert, dass die Finanzierung der einzigen Epilepsieberatungsstelle in Baden-Württemberg nicht dauerhaft gesichert ist. Aktuell wird die Beratungsstelle durch Spenden finanziert, was jedoch auf Dauer nicht möglich ist.

Das Beratungsangebot ist jedoch sehr wichtig, um Vorurteile und mangelndes Wissen über Epilepsie abzubauen und über mögliche Hilfsmittel aufzuklären, damit den Betroffenen eine Teilhabe am Alltag und am gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden kann. Des Weiteren sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Epilepsieberatungsstelle mit Richtlinien und Unfallversicherungen vertraut, sodass auch Ärztinnen und Ärzte auf das Beratungsangebot zurückgreifen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Einfälle - Mitgliederzeitschrift der Deutschen Epilepsievereinigung
Homepage: https://www.epilepsie-vereinigung.de/wir/mitgliederzeitschri...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0148/0026


Informationsstand: 22.11.2017

in Literatur blättern