Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Behinderte Menschen in wissenschaftlichen Berufen

Integrationspreis für drei Hochschulprojekte



Autor/in:

Stöcker, Susanne


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihrer Angehörigen e.V. (BAG SELBSTHILFE)


Quelle:

Selbsthilfe, 2007, Heft 4, Seite 26, Wuppertal: Delphin-Werbung, ISSN: 0724-5572


Jahr:

2007



Abstract:


Dr. Susanne Stöcker vom Paul-Ehrlich Institut informiert über die drei Preisträger, denen im Rahmen der Abschlussveranstaltung des EQUAL-Projektes Vieles ist möglich - Tandem-Partner in der Wissenschaft im November 2007 in Berlin der Integrationspreis Wissenschaft ohne Barrieren überreicht wurde. Den ersten Platz belegte das Zentrum für blinde und sehbehinderte Studierende - BliZ der Fachhochschule Gießen-Friedberg, den zweiten Platz das Zentrum für Disability Studies ZeDIs der Universität Hamburg und den dritten Platz die Fachhochschule für Technik und Wirtschaft (FHTW) - Berlin.

Der Integrationspreis soll die Arbeit von Unternehmen aus Wissenschaft und Forschung auszeichnen, die sich in herausragender Weise um die Integration von Menschen mit Behinderung verdient gemacht haben. Koordiniert wird das Projekt im Wissenschaftsbereich beim Paul-Ehrlich-Institut. Allein dort sind 25 Menschen mit Behinderung in das Projekt involviert, bundesweit sind es 40 Menschen.

Im Folgenden berichtet die Autorin über die Projekte. Das BliZ unterstützt Menschen mit Sehbehinderung, Barrieren im Studium zu minimieren. Hierzu zählen Mentorentraining, individuelle Betreuung sowie ergänzende Lehrveranstaltungen. An der Universität Hamburg konnte mit Hilfe des ZeDiS ein spezielles Studienangebot geschaffen werden. Zielgruppe des Projekts sind vor allem arbeitslose Akademiker mit Behinderung und Studenten der Behindertenpädagogik. Die FHTW in Berlin verfügt über ein weitgehend barrierefreies Campusgelände. Außerdem gibt es seit fünf Jahren ein Integrationsteam, das eng mit den behinderten Menschen zusammenarbeitet sowie ein barrierefreies Internetangebot.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Selbsthilfe
Das Erscheinen der Zeitschrift wurde Ende 2015 eingestellt.
Homepage: https://www.bag-selbsthilfe.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0066/6495


Informationsstand: 14.02.2008

in Literatur blättern