Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Gießen: Der Berufsbegleitende Dienst


Autor/in:

Büscher, Andreas


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

impulse, 1998, Nummer 9 (Ausgabe Juli), Seite 37, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

1998



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Impulse 02.1998) (PDF | 504 KB)


Abstract:


Seit März 1996 arbeitet der Integrationsfachdienst (IFD) in Gießen und wird wie drei weitere IFD in Hessen aus den Mitteln der Ausgleichsabgabe über die Hauptfürsorgestelle finanziert. Die Besonderheit des IFD in Gießen besteht darin, dass er gemeinsam mit dem Psychosozialen Dienst und den Fachkräften für Außenarbeitsplätze der WfB Teil des Berufsbegleitenden Dienstes ist. Dieser Berufsbegleitende Dienst wurde durch die Bürogemeinschaft von drei unabhängigen Trägervereinen möglich.

Anhand eines Beispiels werden der Erfolg und die Sinnhaftigkeit dieser Trägerkooperation belegt und diese Zusammenarbeit als notwendige Voraussetzung einer erfolgreichen Integrationsarbeit dargestellt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


impulse - Fachmagazin
Homepage: https://www.bag-ub.de/veroeffentlichung/typ/958

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/2682


Informationsstand: 17.02.2021

in Literatur blättern