Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Epilepsie - Beruf - Führerschein

Ohne Fahrerlaubnis keine Arbeit - was tun?



Autor/in:

van Kampen, Norbert


Herausgeber/in:

Deutsche Epilepsievereinigung e.V.


Quelle:

Einfälle, 2011, 30. Jahrgang (Nummer 117), Seite 24, Berlin: einfälle, ISSN: 0177-2716


Jahr:

2011



Abstract:


Viele Menschen müssen im Rahmen ihrer Tätigkeit einen Pkw fahren. Was aber, wenn dies aufgrund einer Epilepsie nicht möglich ist? Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten:
- Hilfen im Rahmen der Kraftfahrzeughilfe (geregelt in der Kraftfahrzeughilfeverordnung) und
- Hilfen im Rahmen der Arbeitsassistenz (§ 102, Absatz 4, SGB IX).

Der Autor stellt die Kraftfahrzeughilfe und die Arbeitsassistenz als Hilfeleistung für Epileptiker vor. Erfahrungsgemäß verläuft die Beantragung einer Arbeitsassistenz bei Menschen mit Epilepsie problemloser als die Beantragung einer Kraftfahrzeughilfe.

Der Autor rät einen entsprechenden Antrag immer zusammen mit einem auf die Unterstützung von Menschen mit Epilepsie spezialisiertem Sozialarbeiter zu stellen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Einfälle - Mitgliederzeitschrift der Deutschen Epilepsievereinigung
Homepage: https://www.epilepsie-vereinigung.de/wir/mitgliederzeitschri...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0148/8723


Informationsstand: 27.04.2011

in Literatur blättern