Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Beschäftigung ist wichtig für die soziale Integration

Kongress WAS ZÄHLT, IST DIE EINSTELLUNG von VdK, BFW und BBW in Leipzig brachte Arbeitgeber und Schwerbehinderte zusammen



Autor/in:

Schäfer, Tanja


Herausgeber/in:

Sozialverband VdK Deutschland e.V.


Quelle:

VdK-Zeitung, 2004, Ausgabe Rheinland, 58. Jahrgang (Nummer 2), Seite 5, Bonn: Eigenverlag


Jahr:

2004



Abstract:


In dem Artikel geht es im Wesentlichen um die Forderung, Ausbildungs- und Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen zu schaffen und dauerhaft zu sichern. Da Beschäftigung ein wichtiger Schlüssel für die soziale Integration behinderter Menschen ist, wurde dieses Anliegen von Ulrich Wittwer (Vorsitzender der ARGE BFW), Armin Fink (Vorsitzender BAG BBW) und Walter Hirrlinger (VdK-Präsident) zum Auftakt des Kongresses 'Was zählt ist die Einstellung' in Leipzig formuliert.

Die Aktion '50.000 Jobs für arbeitslose Schwerbehinderte' müsse wiederholt werden, denn nach zunächst großem Erfolg (Reduzierung der Arbeitslosigkeit um 24 Prozent) gab es aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage wieder eine rückläufige Entwicklung in diesem Bereich.

Zudem müsse die Langzeitarbeitslosigkeit bekämpft werden und die Tendenz, nur noch Menschen zu fördern, deren Ausbildung sich 'wirtschaftlich lohne'. Durch Zuschüsse an Arbeitgeber (ermöglicht durch das SGB IX) könnte ein Grundstein gelegt werden, um neue Arbeitsplätze zu schaffen und bereits vorhandene dauerhaft zu sichern.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


VdK-Zeitung
Homepage: https://www.vdk.de/deutschland/pages/presse/vdk-zeitung/5359...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0159/0008


Informationsstand: 12.05.2004

in Literatur blättern