Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Zwei Werkstätten platzieren sich mit neuen Qualifizierungen im System deutscher Bildungsabschlüsse

Wichtig ist, was jemand kann, nicht, wo er es gelernt hat



Autor/in:

Grotemeyer, Grid


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

KLARER KURS, 2013, 6. Jahrgang (Heft 3), Seite 6-9, Hamburg: 53 Grad NORD, ISSN: 1867-6693


Jahr:

2013



Abstract:


Die Autorin berichtet am Beispiel von Josef E., der zurzeit eine Qualifizierungsmaßnahme 'Praktiker in der Hauswirtschaft' als erster Teilnehmer bei den Westpfalz-Werkstätten in Landstuhl durchläuft, über die Koproduktion der Westpfalz-Werkstätten mit dem Service-Center der Gesellschaft für psychosoziale Einrichtungen (gpe) in Mainz, mit Unterstützung der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion (ADD) in Rheinland Pfalz.

Die beiden Werkstätten entwickelten Qualifizierungsbausteine, die auf den Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) für lebenslanges Lernen zugeschnitten sind. Der DQR gruppiert alle deutschen Bildungsabschlüsse der Allgemeinbildung, Berufsbildung und Hochschulbildung in acht Niveaustufen, die national wie international vergleichbar sind.

Der Gedanke der Koproduzenten: Gelingt es, eine Qualifizierung in der Werkstatt nach DQR aufzubauen und für die betreffenden Stufen zertifizieren zu lassen, dann sind diese Abschlüsse deutschlandweit und außerhalb der Werkstatt für behinderte Menschen anerkannt. Die Werkstatt-Bildung legt dann ihren Sonderstatus ab und fügt sich damit in die Regelstrukturen des deutschen Bildungssystems ein.

Besonders mit Blick auf die Aufgabe der Werkstätten, Beschäftigte in den ersten Arbeitsmarkt zu integrieren, ist das Zertifikat nach DQR ein aussagekräftiges Dokument. Ob sich Werkstattbeschäftigte mit dem DQR-Zertifikat einfacher und schneller auf den ersten Arbeitsmarkt bringen lassen, wird sich zeigen, wenn die ersten Vermittlungen anstehen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


KLARER KURS - Magazin für berufliche Teilhabe
Homepage: https://www.53grad-nord.com/klarer_kurs.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0170/0051


Informationsstand: 23.10.2013

in Literatur blättern