Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Vierter Landesbehindertenplan

Menschen mit Behinderungen im Saarland



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Ministerium für Justiz, Arbeit, Gesundheit und Soziales des Saarlandes


Quelle:

Saarbrücken: Eigenverlag, 2007, 157 Seiten


Jahr:

2007



Link(s):


Link zum Vierten Landesbehindertenplan (PDF, 3,46 MB).


Abstract:


Rund 123.000 Menschen im Saarland leben mit einer Behinderung - das ist etwa jeder achte Mensch. Behinderte Menschen sind keine Randgruppe. Jeder Mensch kann im Laufe seines Lebens durch Unfall, gesundheitliche Beeinträchtigungen, im Alter oder bei der Geburt eine Behinderung erleiden. So unterschiedlich wie Behinderungen und ihre Ursachen sein können, so unterschiedlich sind die Handicaps behinderter Menschen im Alltag und so unterschiedlich sind die Hilfebedarfe. Politik für behinderte Menschen ist deshalb eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, zu der alle ihren Beitrag leisten müssen.

Die Saarländische Landesregierung hat auf der Grundlage des 3. Landesbehindertenplans seit 2000 die Einrichtungen und Dienste für behinderte Menschen kontinuierlich und bedarfsgerecht ausgebaut. Die Erfolge sind sichtbar: Das Platzangebot in den einzelnen Bereichen wurde um bis zu 40 Prozent erhöht. Mit neuen gesetzlichen Regelungen wurden wichtige Weichen für eine Verbesserung der Lebenssituation behinderter Menschen gestellt. Wir haben im Saarland gemeinsam mit den behinderten Menschen, den Verbänden, Vereinen und Trägern der Behindertenhilfe bereits viel erreicht.

Behindertenpolitik duldet jedoch keinen Stillstand. Auf sich verändernde Rahmenbedingungen und Herausforderungen müssen wir auch neue Antworten geben. Dieser Aufgabe stellt sich die Saarländische Landesregierung und hat hierzu den 4. Landesbehindertenplan beschlossen.

Der vorliegende Bericht enthält die Eckpunkte, Analysen, Handlungsempfehlungen und Bedarfsplanungen für die Behindertenpolitik der nächsten fünf Jahre. Er zeigt auch Beispiele modellhafter und vorbildlicher Praxis auf. Der 4. Landesbehindertenplan steht sowohl für die Kontinuität bewährter Angebote wie auch zukunftsweisende Strukturveränderungen im System der Leistungsangebote für behinderte Menschen.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


k. A.
Das Ministerium existiert inzwischen unter anderem Namen.

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV4397


Informationsstand: 22.04.2008

in Literatur blättern