Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Aktionspläne zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention

Aktions-Plan: Wie kann man damit die Lage von Menschen mit Behinderungen besser machen?



Autor/in:

Palleit, Leander


Herausgeber/in:

Deutsches Institut für Menschenrechte e.V.; Monitoring-Stelle UN-Behindertenrechtskonvention; Monitoring-Stelle UN-Behinderten-Rechts-Konvention


Quelle:

Positionen, 2010, Nummer 2, Berlin: Eigenverlag, ISSN: 2190-8885 (PDF)


Jahr:

2010



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 193 KB; in Schwerer und Leichter Sprache)


Abstract:


Bund und mehrere Bundesländer arbeiten an Aktions- oder Maßnahmenplänen zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention. Solche Pläne und die damit verbundenen Arbeitsprozesse eröffnen eine große Chance, die Umsetzung der Konvention voranzubringen.

In den Positionen Nr. 2 erläutert die Monitoring-Stelle aus menschenrechtlicher Perspektive, was Aktionspläne sind und welche Anforderungen an die damit verbundenen Prozesse gestellt werden sollten.

Neben dem Text in gewohnter Sprache enthalten die 'Positionen' eine Zusammenfassung in Leichter Sprache unter dem Titel: 'Aktions-Plan: Wie kann man damit die Lage von Menschen mit Behinderungen besser machen?'


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) | REHADAT-Recht
Aktionspläne zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Leichte Sprache / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Deutsches Institut für Menschenrechte e.V.
Homepage: https://www.institut-fuer-menschenrechte.de/publikationen/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV4171x02


Informationsstand: 20.12.2010

in Literatur blättern