Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Weg-Weiser Rehabilitation und Teil-Habe: Regeln für Familie, Freizeit und Wohnen und für das Persönliche Budget


Sammelwerk / Reihe:

Weg-Weiser Rehabilitation und Teil-Habe in Leichter Sprache, Band 4


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR)


Quelle:

Frankfurt am Main: Eigenverlag, 2016, Stand: Juli 2016, 56 Seiten


Jahr:

2016



Link(s):


Link zu dem Weg-Weiser (PDF, 3,5 MB; Leichte Sprache).


Abstract:


Die Bundes-Arbeits-Gemeinschaft für Rehabilitation heißt kurz B-A-R.

In der B-A-R arbeiten Menschen aus vielen Organisationen mit.

Zum Beispiel Menschen aus
- Kranken-Versicherungen,
- der Renten-Versicherung,
- der Unfall-Versicherung,
- der Bundes-Agentur für Arbeit,
- Menschen aus allen 16 Bundes-Ländern,
- Arbeit-Geber,
- Gewerkschaften, das sind Vertreter von Arbeit-Nehmern,
- Sozial-Ämtern,
- und Ärzte.

Die B-A-R will, dass alle Menschen gleich behandelt werden.
Alle Menschen sollen die Hilfe bekommen, die sie brauchen.
Damit die Behinderung wieder weg-geht.
Oder nicht so schlimm wird.
Oder gar nicht erst entsteht.

Dazu gibt es Regeln.
Die Regeln stehen in Gesetz-Büchern.

Die B-A-R hat einen Weg-Weiser geschrieben für diese Regeln.

In Leichter Sprache gibt es 5 Heft über diese Regeln.

Im Heft 4 stehen die Regeln für das Persönliche Budget und für Familie, Freizeit und Wohnen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Version in Schwerer Sprache




Dokumentart:


Buch/Monografie / Praxishilfe/Ratgeber / Leichte Sprache / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR)
Homepage: https://www.bar-frankfurt.de/
Homepage: https://www.bar-frankfurt.de/publikationen/
***Zu beziehen bei der Herausgeberin***



Referenznummer:

R/NV8224xLS04


Informationsstand: 27.09.2016

in Literatur blättern