Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Personenzentrierte Hilfen aus Betroffenensicht

Das Persönliche Budget kann Psychiatrie-Erfahrene auf ihrem Weg zur Selbstbefähigung und Selbstermächtigung unterstützen



Autor/in:

Wagner, Franz-Josef


Herausgeber/in:

Bundesverband Evangelische Behindertenhilfe e.V. (BEB)


Quelle:

Kerbe, 2004, 22. Jahrgang (Heft 4), Seite 19-22, Stuttgart: Eigenverlag, ISSN: 0724-5165


Jahr:

2004



Link(s):


Link zu dem Beitrag (Online-Publikation, PDF, 96 KB).


Abstract:


Personenzentrierte Hilfen aus Betroffenensicht möchte ich anhand des Integrierten Behandlungs- und Rehabilitationsplans (IBRP) und dem daraus folgenden Individuellen Hilfeplan (IHP) beleuchten.

Auf das seit 1998 in Rheinland-Pfalz modellhaft und seit dem 01.07.04 bundesweit eingeführte Persönliche Budget (PB) werde ich genauer eingehen. Abschließend möchte ich Beispiele der logischen Konsequenz des personenzentrierten Ansatzes - Empowerment - nennen.

[Aus: Autorenreferat]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Kerbe - Forum für soziale Psychiatrie
Homepage: https://www.kerbe.info/
***Zu beziehen über Bibliotheken oder den Buch- und Zeitschriftenhandel***



Referenznummer:

R/ZA2955


Informationsstand: 21.07.2005

in Literatur blättern