Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Persönliches Budget: Rehabilitation gestalten statt bloß beantragen


Autor/in:

van Treeck, Bernd; Wurm, Siegfried; Fuchs, Harry


Herausgeber/in:

Berufsverband Deutscher Nervenärzte e.V. (BVDN)


Quelle:

NeuroTransmitter, 2009, Ausgabe 6 (Mai), Seite 34-38, München: Urban & Vogel, ISSN: 1436-123X


Jahr:

2009



Abstract:


Durch das mit dem SGB IX neu eingeführte 'Persönliche Budget' wird das Leistungsspektrum der Rehabilitationsträger nicht erweitert. Bei dem 'Persönlichen Budget' handelt es sich vielmehr um eine von der üblichen Norm abweichende Leistungsausführung, die dem Patienten erhebliche Vorteile bieten kann. Denn er selbst entscheidet, wen er mit der Erbringung von Leistungen beauftragt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


NeuroTransmitter
Homepage: https://www.springermedizin.de/neurotransmitter/9316054

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZA5950


Informationsstand: 08.09.2010

in Literatur blättern