Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Das Persönliche Budget


Autor/in:

Wemßen, Fabian


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Sozial Extra, 2014, 38. Jahrgang (Heft 3), Seite 6-9, Wiesbaden: Springer VS, ISSN: 0931-279X (print); 1863-8953 (online)


Jahr:

2014



Abstract:


Viele Jahre wurden Leistungen zur Unterstützung von Menschen mit Behinderung nach dem Sachleistungsprinzip finanziert. Seit dem 1. Januar 2008 gibt es in Deutschland einen Rechtsanspruch auf Persönliches Budget. Diese neue Form der Finanzierung soll dazu beitragen, die Eigenverantwortlichkeit und Selbstbestimmung von Menschen mit einer Behinderung zu stärken. Bisherige Erfahrungen zeigen eindeutig eine positive Bewertung des Persönlichen Budgets durch die Nutzer.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Sozial Extra
Homepage: https://www.springer.com/social+sciences/journal/12054
***Zu beziehen über Bibliotheken oder den Buch- und Zeitschriftenhandel***



Referenznummer:

R/ZA8133


Informationsstand: 20.11.2014

in Literatur blättern