Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Zusammenführen, was zusammen gehört - Unterstützte Beschäftigung als Persönliches Budget


Autor/in:

Schmidt, Karl-Heinz


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

Impulse, 2017, Nummer 80 (Ausgabe 1), Seite 10-13, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2017



Link(s):


Link zu 'Impulse' Nummer 80 (PDF, 1,1 MB).


Abstract:


Der Beitrag fasst wesentliche Ergebnisse eines Workshops zum Thema 'Persönliches Budget' auf der Jahrestagung BAG UB vom 17./18.11.2016 in Bad Honnef zusammen. Ziel war es, unter den Aspekten Inklusion, Personenzentrierung und Selbstbestimmung zu untersuchen, ob sich die Leistungsform des Persönlichen Budgets für den Ansatz der 'Qualifizierung nach Platzierung', der die Unterstütze Beschäftigung auszeichnet, eignet.

Die Frage war zudem, ob die individuelle betriebliche Qualifizierung in der Leistungsform des Persönlichen Budgets gemäß § 17 SGB IX als Beitrag zur Unterstützten Beschäftigung gemäß § 38a SGB IX zu mehr Inklusion führen kann.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


§ 29 SGB IX Persönliches Budget
§ 55 SGB IX Unterstützte Beschäftigung




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin Impulse
Homepage: https://www.bag-ub.de/impulse
***Zu beziehen als PDF-Download bei der Herausgeberin***



Referenznummer:

R/ZS0141/0227


Informationsstand: 28.08.2017

in Literatur blättern