Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Dolmetscheranspruch: Neues aus Schilda - Gegenwehr gefragt


Autor/in:

Böttges, Norbert


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Spektrum Hören, 2018, 38. Jahrgang (Ausgabe 1), Seite 33-34, Heidelberg: Median, ISSN: 0947-7748


Jahr:

2018



Abstract:


Seit 2002 haben Menschen mit einer Hörbehinderung das Recht auf Kommunikationsunterstützung, sei es durch Gebärdensprach- oder Schriftdolmetscher oder durch andere geeignete Hilfsmittel. Im Bereich der Sozialversicherung, der Rechtsprechung und insgesamt der öffentlichen Träger kommen die Kostenträger, die Gerichte oder die Körperschaften des öffentlichen Rechts für die Kosten auf. Wenn es darum geht, dieses Recht wahrzunehmen, fühle man sich allerdings manchmal wie in einer Schelmengeschichte aus Schilda, so der Autor.

In dem Beitrag werden zwei Beispiele aus den vergangenen Monaten beschrieben.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


SPEKTRUM HÖREN - Das Magazin für Schwerhörigkeit
Homepage: https://www.spektrum-hoeren.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0176/0103


Informationsstand: 21.03.2018

in Literatur blättern