Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Rechtslexikon: Hilfsmittelversorgung mit Walk Aide-System


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. (BSK)


Quelle:

Leben und Weg, 2018, 57. Jahrgang (Ausgabe 1), Seite 12-13, Krautheim/Jagst: Eigenverlag, ISSN: 0724-3820


Jahr:

2018



Abstract:


In dem Beitrag werden die aktuellen Rechtsentscheidungen in Bezug auf die Hilfsmittel-Versorgung mit dem Walk Aide-System vorgestellt.

Bei Walk Aide handelt es sich um einen Muskelstimulator basierend auf funktioneller Elektrostimulation. Der Einsatzbereich ist bei einer zentral bedingten Fußhebeschwäche gegeben. Indiziert ist das Walk Aide bei Schlaganfall, Multipler Sklerose (MS), Zerebralparese (ICP), Schädel-Hirn-Verletzungen (SHT) und bei einer inkompletten Querschnittslähmung.

Folgende Urteile werden thematisiert:
- Landessozialgericht München, 23.10.2017 (L 4 KR 349/17): Die Krankenkasse hatte einer MS-Erkrankten die Kostenübernahme eines Walk Aides zu Unrecht abgelehnt und musste für den Kaufpreis aufkommen.
- Hessisches Landessozialgericht, 14.04.2015: In einem vergleichbaren Fall wurde angenommen, dass es sich zwar um ein Hilfsmittel handelt, die Wirksamkeit aber durch Studien nicht nachgewiesen sei.
- Hessisches Landessozialgericht, 23.02.2017: Bestätigung der o. g. Ansicht
- Bundesgerichtshof, 05. Juli 2017: Entscheidung für den Bereich der privaten Krankenkassen, dass ein Gerät, das lediglich elektrische Impulse aussende, nicht deren Stützfunktion übernehme.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Urteil mit Aktenzeichen L 4 Kr 349/17 Versorgung einer an Multiple-Sklerose Erkrankten mit einem Walk Aide-System - Kostenübernahme durch die Krankenkasse
Muskelstimulator WalkAide




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Leben & Weg - Magazin für selbstbestimmtes Leben von Menschen mit Körperbehinderung
Homepage: https://www.bsk-ev.org/publikationen/leben-weg/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0065/0106


Informationsstand: 11.06.2018

in Literatur blättern