Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Arbeit und Gesundheit im Wandel

Auswertungen der vier Wellen des iga.Barometers für die Jahre 2004 bis 2013



Sammelwerk / Reihe:

iga-Report, Band 30


Autor/in:

Pauls, Nina; Pangert, Barbara; Lück, Patricia


Herausgeber/in:

Initiative Gesundheit und Arbeit (iga)


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2015, 1. Auflage, 72 Seiten


Jahr:

2015



Link(s):


Link zu dem Report (PDF, 2,5 MB).


Abstract:


Sind Arbeit und Privates ausgewogen? Kümmert sich Ihr Arbeitgeber um Ihre Gesundheit? Und unterstützen Kollegen und Vorgesetzte Sie bei der Arbeit? Die sogenannten Sonntagsfragen sind und waren stets fester Bestandteil des iga.Barometers, einer Beschäftigtenbefragung der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) zum Stellenwert der Arbeit. Die repräsentative Umfrage wird seit 2004 alle drei Jahre durchgeführt. Wie in den vorangegangenen Befragungswellen wurden auch in 2013 etwa 2.000 Erwerbstätige um die Einschätzung ihrer Arbeitssituation gebeten. Die Ergebnisse dieser Momentaufnahme wurden im iga.Report 27 veröffentlicht.

Die bisherigen Befragungswellen erlauben jedoch auch einen Blick auf Entwicklungen seit 2004. Dazu wurden die Sonntagsfragen der vergangenen 10 Jahre betrachtet und statistisch überprüft. So konnten die Antworten von 6.180 Beschäftigten in die Auswertung einfließen. Der iga.Report 30 fasst die Ergebnisse dieser Längsschnitt-Betrachtung zusammen und zeigt, bei welchen Aspekten von Arbeit sich die Einschätzung der Befragten langfristig verändert hat.

[Aus: Information des Herausgebers]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Buch/Monografie / Forschungsergebnis / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Initiative Gesundheit und Arbeit (iga)
Homepage: https://www.iga-info.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV5665


Informationsstand: 15.12.2015

in Literatur blättern