Inhalt
Icon Literatur
Icon Zeitschriftenbeitrag

Dokumentart(en): Zeitschriftenbeitrag
Titel der Veröffentlichung: Der Begriff der Nachtzeit im Arbeitsschutzrecht

Bibliographische Angaben

Autor/in:

Aligbe, Patrick

Herausgeber/in:

k. A.

Quelle:

Betriebliche Prävention, 2021, 133. Jahrgang (Heft 05), Seite 230-232, Berlin: Schmidt, ISSN: 2365-7626

Jahr:

2021

Der Text ist von:
Aligbe, Patrick

Der Text steht in der Zeitschrift:
Betriebliche Prävention, 133. Jahrgang (Heft 05), Seite 230-232

Den Text gibt es seit:
2021

Inhaltliche Angaben

Abstract:

Das steht in dem Text:

Die grundsätzlichen Gesundheitsgefährdungen durch "Nachtarbeit" sind arbeitsmedizinisch seit langer Zeit anerkannt (vergleiche Aligbe, BePr 03/2013, Seite 156-160). Ein generelles Verbot der Nachtarbeit besteht allerdings auch im Arbeitsschutzrecht nicht.

Das Arbeitsschutzrecht beschränkt sich im Wesentlichen darauf, hier entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen und bestimmten Personengruppen einen gesonderten Schutz zukommen zu lassen.

Hier lohnt sich dann eine Betrachtung der Regelungen, da sich der Betriff der "Nachtzeit" im Arbeitsschutzrecht nicht einheitlich ausgestaltet.

Nachfolgender Beitrag beschreibt den Begriff der "Nachtzeit" unter Bezugnahme auf die jeweiligen spezialgesetzlichen Grundlagen.

Wo bekommen Sie den Text?

Betriebliche Prävention (vormals BPUVZ, die BG)
https://www.beprdigital.de/archiv.html

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Betriebliche Prävention (vormals BPUVZ, die BG)
https://www.beprdigital.de/archiv.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Referenznummer:

R/ZS0156/0269

Informationsstand: 09.02.2022