Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Icon Literatur
Icon Sammelwerksbeitrag

Dokumentart(en): Sammelwerksbeitrag Forschungsergebnis Online-Publikation
Titel der Veröffentlichung: Bedeutung des Post-COVID-Syndroms in der Rehabilitation (PoCoRe): Studienprotokoll einer multizentrischen Studie bei verschiedenen Fachrichtungen

Poster auf dem 32. Rehabilitationswissenschaftlichen Kolloquium, vom 20. bis 22. Februar 2023 in Hannover

Bibliographische Angaben

Obertitel:

Veränderungskultur fördern - Teilhabe stärken - Zukunft gestalten

Autor/in:

Kupferschmitt, Alexa; Hinterberger, Thilo; Montanari, Ida [u. a.]

Herausgeber/in:

Deutsche Rentenversicherung Bund (DRV Bund)

Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2023, Seite 415-417

Jahr:

2023

Der Text ist von:
Kupferschmitt, Alexa; Hinterberger, Thilo; Montanari, Ida [u. a.]

Den Text gibt es seit:
2023

Online-Publikation anzeigen (in: Reha-Kolloquium 2023) (PDF | 12 MB)

Inhaltliche Angaben

Beschreibung:

Das steht in dem Text:

Hintergrund und Zielstellung:

Beim Post-COVID-Syndrom können neben körperlichen Einschränkungen auch kognitive Einschränkungen, Fatigue, Dyspnoe sowie Depressionen und Angststörungen auftreten. Stand Oktober 2022 haben sich weltweit circa 624 Millionen Menschen mit SARS-CoV-2 infiziert (Deutschland circa 34.5 Millionen), wobei circa 5-10 Prozent ein Post-COVID-Syndrom entwickeln. Bei einem relevanten Teil der Betroffenen führt dies zu einer längeren Arbeitsunfähigkeit oder bedroht im schlimmsten Fall die Teilnahme am Arbeitsleben.

Post-COVID ist somit ein hochrelevantes Thema für die öffentliche Gesundheit. Eine kausale Therapie für das Post-COVID-Syndrom gibt es bisher nicht, mit einer multimodalen symptomorientierten Rehabilitation kann der Verlauf jedoch günstig beeinflusst werden. Die Studienlage zur Post COVID-Reha ist bisher unzureichend.

Die Zielsetzung dieser Studie ist daher:

(1) Deskription neurologischer, kognitiver oder/und psychischer Funktionseinschränkungen.
(2) Differenzierte Überprüfung der fachspezifischen Rehabilitationsmaßnahmen, sowohl kurz- als auch längerfristig zum Zweck der Zukunftsprognose und der Optimierung therapeutischer Interventionen.

Wo bekommen Sie den Text?

Deutsche Rentenversicherung
https://www.deutsche-rentenversicherung.de/DRV/DE/Experten/R...

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Referenznummer:

R/NV6328x107

Informationsstand: 17.05.2023