Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Inhalt
Icon Literatur
Icon Zeitschriftenbeitrag

Dokumentart(en): Zeitschriftenbeitrag
Titel der Veröffentlichung: Die Probleme bei der Versorgung mit kurzen Derotationsorthesen am Beispiel eines Boston-Brace

Bibliographische Angaben

Autor/in:

Sachse, A.; Müller, Th.; Venbrocks, R.-A.

Herausgeber/in:

Bundesinnungsverband für Orthopädie-Technik (BIV-OT)

Quelle:

Orthopädie-Technik, 2002, 53. Jahrgang (Heft 6), Seite 514-517, Dortmund: Orthopädie-Technik, ISSN: 0340-5591

Jahr:

2002

Der Text ist von:
Sachse, A.; Müller, Th.; Venbrocks, R.-A.

Der Text steht in der Zeitschrift:
Orthopädie-Technik, 53. Jahrgang (Heft 6), Seite 514-517

Den Text gibt es seit:
2002

Inhaltliche Angaben

Beschreibung:

Das steht in dem Text:

Die Anwendung eines Kurzkorsetts ist nur bei flexiblen lumbalen Skoliosen indiziert, wobei der Erfolg zum einen von dem Übungszustand des meist jugendlichen Patienten, seiner motorischen Koordination und der Compliance abhängt. Andererseits ist eine intensive Zusammenarbeit zwischen Physiotherapeut, Orthopädietechniker und Arzt in mehreren Etappen der Übungsbehandlung sowie der Korsettanpassung für eine optimale Versorgung erforderlich.

Gemeinsam können spezielle Trainingsaspekte und Korsettkorrekturen am Patienten besprochen und berücksichtigt werden. Von den Jugendlichen wird diese Korsettversorgung gut akzeptiert und sogar in der Abschulungszeit gern als Trainingshilfsmittel verwendet. Bei Beachtung der oben genannten Voraussetzungen ist der Therapieerfolg wie bei einer konventionellen Versorgung.

Wo bekommen Sie den Text?

Fachmagazin Orthopädie-Technik
https://360-ot.de/kurzportrait/

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Fachmagazin Orthopädie-Technik
https://360-ot.de/kurzportrait/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Problems associated with the supply of short derotation ortheses depicted through an example of the Boston Brace

The application of a short brace is only indicated in flexible lumbar scolioses. The success of this approach depends on the one hand on the training situation of the usually juvenile patient and on the other hand on his motoric coordination and compliance. Another requirement for an optimal fitting is the intensive cooperation between the physiotherapeut, the orthopedic technician and the physician during the different stages of the physiotherapeutic training and brace fitting. Only within this group special training aspects and brace modifications can be discussed and considered. This brace management is normally well accepted by the juvenile patients, and in addition the brace is often used as a training aid during the weaning period. If the above mentioned requirements are fulfilled, the therapeutic success is equivalent to a conventional brace therapy.

Mehr bei REHADAT:

Schlagworte:

ICF-bezogene Informationen im ICF-Lotsen:

Referenznummer:

R/ZS0134/3159

Informationsstand: 12.07.2002