Inhalt
Icon Literatur
Icon Graue Literatur

Dokumentart(en): Graue Literatur
Titel der Veröffentlichung: Behindertenbericht 2000

Bericht zur Lage der Behinderten und der Entwicklung der Rehabilitation in Berlin

Bibliographische Angaben

Autor/in:

k. A.

Herausgeber/in:

Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales und Frauen, Berlin

Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2001, 158 Seiten

Jahr:

2001

Der Text ist von:
Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales und Frauen, Berlin

Den Text gibt es seit:
2001

Inhaltliche Angaben

Abstract:

Das steht in dem Text:

Ziel des Berichts ist es, die Entwicklung der Angebotsstruktur für Menschen mit Behinderungen im Bereich der Rehabilitation seit 1989 und die aktuelle Lage der Behinderten in Berlin darzustellen.

Es soll ein Gesamtüberblick über die komplexe Angebotspalette im Hinblick auf die Rehabilitation von Menschen mit Behinderungen gegeben werden.

Insoweit trägt dieser Bericht der Berichtspflicht gegenüber dem Abgeordnetenhaus Rechnung (vergleiche § 11 zu Artikel I zum Gesetz zu Artikel 11 der Verfassung von Berlin (Herstellung gleichwertiger Lebensbedingungen von Menschen mit und ohne Behinderung) vom 17.05.1999).

Frühere Berichte des Senats zur Situation der Behinderten in Berlin (West) sind von 12/1977 und 12/1988 und konnten daher die Zusammenführung der beiden sozialen Systeme aus Ost und West noch nicht berücksichtigen. Der aktuelle Bericht stellt die Entwicklung beim Aufbau einer bedarfsgerechten Versorgungsstruktur für Menschen mit Behinderungen seit Erscheinen des letzten Berichts über die Situation der Behinderten in Berlin dar.

Er ist das Ergebnis einer von der Senatsverwaltung für Arbeit, Soziales und Frauen koordinierten Darstellung von Themen, die die Lage behinderter Menschen und die Entwicklung der Rehabilitation darstellen, für die die jeweiligen Senatsverwaltungen, deren nachgeordnete Einrichtungen sowie die Bezirksämter von Berlin zuständig sind.

Geschlechtsspezifische Angaben waren noch nicht in allen Bereichen möglich; der Senat ist bemüht, dafür Sorge zu tragen, dass künftig alle Erhebungen entsprechend durchgeführt werden. Werden allein aus Gründen der besseren Lesbarkeit im Text männliche Personenbezeichnungen verwendet, gelten diese Formulierungen für weibliche und männliche Personen gleichermaßen.

Aufgrund der rapiden Zunahme von Angeboten für Menschen mit Behinderungen in den letzten Jahren sind lückenlose Angebotsübersichten mit entsprechenden Anschriften, Telefonnummern und Ansprechpartnern im Gegensatz zum letzten Bericht über die Lage der Behinderten aus dem Jahre 1988 nicht mehr darstellbar. Alle Vorhaben stehen unter Finanzierungsvorbehalt.

Wo bekommen Sie den Text?

Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
https://www.berlin.de/sen/ias/service/publikationen/

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales
https://www.berlin.de/sen/ias/service/publikationen/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Referenznummer:

R/NV019701

Informationsstand: 18.12.2003