Sprungnavigation Tastaturkurzbefehle

Suche und Service

Inhalt
Icon Literatur
Icon Graue Literatur

Dokumentart(en): Graue Literatur Online-Publikation
Titel der Veröffentlichung: Geschäftsbericht 2019

Bibliographische Angaben

Obertitel:

BAR-Geschäftsbericht

Autor/in:

k. A.

Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR)

Quelle:

Frankfurt am Main: Eigenverlag, 2020, 52 Seiten: PDF

Jahr:

2020

Der Text ist von:
Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR)

Den Text gibt es seit:
2020

Ganzen Text lesen (PDF | 1,2 MB)

Inhaltliche Angaben

Beschreibung:

Das steht in dem Text:

Seit 50 Jahren befasst sich die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR) mit der Entwicklung der Rehabilitation und Teilhabe. Sie ist Mitgestalterin dieses Prozesses und hat sich als Motor bewährt.

Für den Blick nach vorne und damit auch für die Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung des Systems Rehabilitation und Teilhabe, wurde mehr denn je die existentielle Bedeutung der Zusammenarbeit aller Akteur:innen im Reha-Geschehen betont.

Unter dem Motto "Wir können auch konkret" hat die BAR im Jahr 2019 mit dem Fristenrechner, dem Verzeichnis der Ansprechstellen, Regionalveranstaltungen und weiteren praxisrelevanten Lösungsfindungen wie zum Beispiel den Formularen zum Reha-Prozess, zahlreiche Produkte entwickelt und auf den Markt gebracht. Diese Instrumente sind wertvolle Hilfsmittel für die Umsetzung der vielfältigen Aufgaben in der Praxis und Beiträge für einen erfolgreichen Reha-Prozess.

Das Bundesteilhabegesetz ist auch in 2019 eine zentrale Grundlage für die Aufgaben der BAR gewesen. Das gilt für bekannte Aufgaben wie die Gemeinsamen Empfehlungen oder für neue Aufgaben wie den Teilhabeverfahrensbericht (THVB). Mit diesem Bericht wird zum ersten Mal eine umfassende und trägerübergreifende Statistik des Reha-Geschehens erstellt. Für 2019 noch teilweise als Pilotbericht konzipiert, wird der THVB zukünftig einen für alle Reha-Träger:innen validen Gesamtüberblick liefern. Der Teilhabeverfahrensbericht eröffnet die Chance, Verbesserungsbedarfe zu entdecken, aber auch die bereits jetzt gute Qualität der Arbeit der Beteiligten zu belegen.

"Teilhabe braucht Rehabilitation": Dass die Bedeutung der Reha steigt, zeigt sich an den Ausgaben von jährlich beinahe 40 Milliarden Euro. Die Anforderungen an das System Reha und Teilhabe werden weiter steigen und können sicher von keinem Träger allein bewältigt werden. Wenn die Steuerung dieses vielfältigen Systems gelingen soll, braucht es den Blick über den eigenen Tellerrand und ein gemeinsames systemisches Denken, Planen und Handeln.

[Aus: Information der Herausgeberin]

Wo bekommen Sie den Text?

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR)
https://www.bar-frankfurt.de/publikationen/

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR)
https://www.bar-frankfurt.de/publikationen/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Mehr bei REHADAT:

Schlagworte:

ICF-bezogene Informationen im ICF-Lotsen:

Referenznummer:

R/NV076717

Informationsstand: 03.11.2022