Inhalt
Icon Literatur
Icon Graue Literatur

Dokumentart(en): Graue Literatur Online-Publikation
Titel der Veröffentlichung: Aktionsplan TU Bergakademie Freiberg

Aktionsplan Inklusion der TU Bergakademie zur Umsetzung der UN Behindertenrechtskonvention

Bibliographische Angaben

Autor/in:

k. A.

Herausgeber/in:

TU Bergakademie Freiberg

Quelle:

Freiberg: Eigenverlag, 2018, 74 Seiten: PDF

Jahr:

2018

Der Text ist von:
TU Bergakademie Freiberg

Den Text gibt es seit:
2018

Ganzen Text lesen (PDF | 560 KB)

Inhaltliche Angaben

Abstract:

Das steht in dem Text:

Das Thema Inklusion ist eine der zentralen Aufgabe einer Hochschule und gehört damit zum Selbstverständnis akademischen Lernens und Arbeitens.

Als kleine Universität mit 4.294 Studierenden und 1.789 Hochschulbeschäftigten legen wir besonderen Wert auf einen familiären Umgang und eine individuelle Betreuung. Jeder Studierende und Beschäftigte mit oder ohne Beeinträchtigung wird an der TU Bergakademie Freiberg in das Studien- und Arbeitsleben einbezogen und in seiner Individualität geschätzt und gefördert.

In den zurückliegenden Jahren hat unsere Universität bereits wichtige Schritte auf dem Weg zur inklusiven Hochschule unternommen. So wurden beispielsweise bauliche Barrieren abgebaut, die Rektoratskommission für Diversity, Gleichstellung und Inklusion eingesetzt und die Beratungs- und Unterstützungsangebote seitens der Behindertenbeauftragten ausgebaut.

Mit diesem Aktionsplan gehen wir diesen Weg weiter. Dafür werden wir in den kommenden Jahren unter anderem konsequent bauliche und strukturelle Barrieren in den Gebäuden auf dem Campus beseitigen und Maßnahmen der bedarfsgerechten Information und Kommunikation verstärken. Ziel ist es unter anderem, ein sozialpädagogisches Beratungsangebot für alle Beschäftigte und Studierende an der TU Bergakademie Freiberg aufzubauen.

Der Aktionsplan enthält als Leitfaden, Ziele und Maßnahmen für die Handlungsfelder der kommenden Jahre. Er ist Grundlage für das Selbstverständnis unserer Universität als inklusive Hochschule. Ich bitte daher alle Hochschulangehörigen um Offenheit und Unterstützung für dieses wichtige gesellschaftliche Projekt und bedanke mich für Ihr Engagement.

[Aus: Vorwort der Herausgeberin]

Wo bekommen Sie den Text?

Technische Universität Bergakademie Freiberg
https://tu-freiberg.de/inklusion

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Technische Universität Bergakademie Freiberg
https://tu-freiberg.de/inklusion

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Mehr bei REHADAT:

Schlagworte:

ICF-bezogene Informationen im ICF-Lotsen:

Referenznummer:

R/NV6617xI36

Informationsstand: 14.02.2019