Inhalt
Icon Graue Literatur in Leichter Sprache

Dokumentart(en): Graue Literatur Leichte Sprache
Titel der Veröffentlichung: Aktions-Plan Hessen in Leichter Sprache

Hessischer Aktionsplan: Was Hessen für die Rechte von Menschen mit Behinderungen macht

Bibliographische Angaben

Autor/in:

k. A.

Herausgeber/in:

Hessisches Sozialministerium Hessisches Sozialministerium

Quelle:

Wiesbaden: Eigenverlag, 2012, 61 Seiten: PDF

Jahr:

2012

Der Text ist von:
Hessisches Sozialministerium

Den Text gibt es seit:
2012

Inhaltliche Angaben

Abstract:

Das steht in dem Text:

Darum gibt es den Aktions-Plan von Hessen:
- Menschen mit Behinderungen haben die gleichen Rechte wie alle anderen Menschen.
- Sie sollen überall dabei sein und mitmachen können.
- Und sie sollen über ihr Leben selbst bestimmen können.
- Das steht in einem wichtigen Vertrag.

Der wichtige Vertrag heißt in schwerer Sprache:
Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen.
- Hier schreiben wir: UN-Vertrag.
- UN steht hier für Vereinte Nationen.
- Bei den Vereinten Nationen machen 192 Länder der Welt mit.
- Sie haben alle den UN-Vertrag unterschrieben.

Seit 2009 gilt der UN-Vertrag in Deutschland.
Das heißt:
- Deutschland muss das tun, was im UN-Vertrag steht.
- Auch Hessen muss das tun, was im UN-Vertrag steht.
- Darum hat Hessen den Aktions-Plan gemacht.

Das steht im Aktions-Plan von Hessen:
- Wie Hessen den UN-Vertrag für die Rechte von Menschen mit Behinderung umsetzen will.

Wo bekommen Sie den Text?

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Referat Öffentlichkeitsarbeit
https://soziales.hessen.de/

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Referat Öffentlichkeitsarbeit
https://soziales.hessen.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Referenznummer:

R/NV6617xL04xLS

Informationsstand: 09.11.2015