Inhalt
Icon Literatur
Icon Zeitschriftenbeitrag

Dokumentart(en): Zeitschriftenbeitrag Forschungsergebnis Online-Publikation
Titel der Veröffentlichung: Das Recht auf Bildung und das besondere Recht auf Bildung

Bibliographische Angaben

Autor/in:

Platte, Andrea

Herausgeber/in:

k. A.

Quelle:

Zeitschrift für Inklusion, 2009, Nummer 2, Open-Access-Zeitschrift: Eigenverlag, ISSN: 1862-5088

Jahr:

2009

Der Text ist von:
Platte, Andrea

Der Text steht in der Zeitschrift:
Zeitschrift für Inklusion, Nummer 2

Den Text gibt es seit:
2009

Ganzen Text lesen (HTML)

Inhaltliche Angaben

Abstract:

Das steht in dem Text:

Das Recht auf Bildung wurde erstmals in der Erklärung der Menschrechte im Jahr 1948 formuliert. Es hat zentrale Bedeutung als Befähigung, sich für die eigenen Rechte einzusetzen und solidarisch für die Rechte anderer einzutreten.

Betrachtet man die deutsche Bildungsgeschichte, fragt sich, ob das Recht tatsächlich für jeden gilt oder ob nicht vielmehr daneben ein "besonderes Recht auf Bildung" existiert. Die Ratifizierung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen mit der eigenwilligen Übersetzung der englischen Vokabel "inklusiv" durch "integrativ" rückt diese Frage in die aktuelle bildungspolitische Diskussion.

Der Artikel beschreibt die Situation der Perspektive der Menschenrechte in Bezug auf die auf die bildungspolitische Diskussion.



[Erstveröffentlichung in: Neue Deutsche Schule 5/2009 (S. 20 f.)]

Wo bekommen Sie den Text?

Zeitschrift für Inklusion-online.net
Open access / Freier Zugang zu den Beiträgen der Zeitschrift
https://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Referenznummer:

R/ZA5142

Informationsstand: 11.06.2010