Inhalt
Icon Literatur
Icon Graue Literatur

Dokumentart(en): Graue Literatur Online-Publikation
Titel der Veröffentlichung: Beitrag D14-2021: Assistenz von Menschen mit Behinderungen im Krankenhaus - Reformbedarfe im Lichte des Rechts auf Gesundheit nach Art. 25 UN-BRK und des Benachteiligungsverbots gemäß Art. 3 Abs. 3 S. 2 GG (Teil II)

Leistungspflichten der Krankenhäuser und Regelungen zum weiteren Bezug von Pflege- und Eingliederungshilfeleistungen im Krankenhaus

Bibliographische Angaben

Obertitel:

Fachbeiträge des Diskussionsforums Rehabilitations- und Teilhaberecht, Fachbeiträge D: Konzepte und Politik

Autor/in:

Janßen, Christina

Herausgeber/in:

Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)

Quelle:

Heidelberg: Eigenverlag, 2021, 13 Seiten: PDF

Jahr:

2021

Der Text ist von:
Janßen, Christina

Den Text gibt es seit:
2021

Ganzen Text lesen (PDF | 275 KB)

Inhaltliche Angaben

Abstract:

Das steht in dem Text:

Beitrag D14-2021: Assistenz von Menschen mit Behinderungen im Krankenhaus - Reformbedarfe im Lichte des Rechts auf Gesundheit nach Art. 25 UN-BRK und des Benachteiligungsverbots gemäß Art. 3 Abs. 3 S. 2 GG

Fachbeiträge D - Politik:

Thematisch sind die Fachbeiträge des Diskussionsforums Rehabilitations- und Teilhaberecht in fünf Schwerpunktgruppen unterteilt: A: Sozialrecht, B: Arbeitsrecht, C: Sozialmedizin und Begutachtung, D: Konzepte und Politik und E: Recht der Dienste und Einrichtungen.

In den Fachbeiträgen D werden rechtliche Entwicklungen und neue Gesetzesvorhaben zum Rehabilitations- und Teilhaberecht sowie ihre Auswirkung auf die Praxis thematisiert. Das Forum D bietet somit besondere Gelegenheit, Probleme, die sich im Rahmen der praktischen Umsetzung neuer Gesetze oder Verordnungen abzeichnen, frühzeitig aufzugreifen. Zudem werden hier die Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen und hiermit in Zusammenhang stehende juristische Fragestellungen in Deutschland und darüber hinaus diskutiert.

Diskussionsgegenstand:

In dem zweiteiligen Fachbeitrag zeigt die Autorin Reformbedarfe in Bezug auf die gegenwärtige Rechtslage zur Assistenz von Menschen mit Behinderungen im Krankenhaus, insbesondere vor dem Hintergrund des Rechts auf eine diskriminierungsfreie Gesundheitsversorgung nach Artikel 25 UN-BRK und des Benachteiligungsverbots gemäß Artikel 3 Absatz 3 Satz 2 Grundgesetz, auf.

Im zweiten Beitragsteil beleuchtet die Autorin zunächst, welche Pflichten die Krankenhäuser im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung bei der Krankenhausversorgung von Menschen mit Behinderungen haben. Im Anschluss prüft sie, ob und inwieweit darüber hinausgehende Bedarfe nach dem Recht der sozialen Pflegeversicherung, der Hilfe zur Pflege sowie nach dem Recht der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen durch die bereits vertrauten Assistenzpersonen abgedeckt werden können. Zum Abschluss werden Anregungen gegeben, wie eine verbindliche Anspruchsgrundlage für die Assistenz im Krankenhaus ausgestaltet werden könnte.

Wo bekommen Sie den Text?

Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)
Reha-Recht.de - das Onlineportal für Rehabilitations- und Teilhaberecht
https://www.reha-recht.de

Weitere Informationen zur Veröffentlichung

Deutsche Vereinigung für Rehabilitation e.V. (DVfR)
Reha-Recht.de - das Onlineportal für Rehabilitations- und Teilhaberecht
https://www.reha-recht.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.

Referenznummer:

DVfRD2114

Informationsstand: 19.04.2021